Pfarrer Denker: Kritische Worte zur Lage in der JVA Ronsdorf

Pfarrer Denker: Kritische Worte zur Lage in der JVA Ronsdorf

Pfarrer Jochen Denker fordert genaues Hinsehen.

Ronsdorf. „Wenn die Bedingungen in der Jugendvollzugsanstalt Ronsdorf solche Missstände hervorrufen, dann müssen wir darauf drängen, dass diese Missstände beseitigt werden.“ Mit diesen deutlichen Worten reagierte Pfarrer Jochen Denker am Sonntag auf die aktuelle WZ-Berichterstattung aus dem Jugendgefängnis.

Im Rahmen des Neujahrsempfangs der CDU Ronsdorf im reformierten Gemeindehaus an der Kurfürstenstraße gehört das Grußwort des Pfarrers der gastgebenden Gemeinde zur liebgewonnenen Tradition.

Ausdrücklich bat Denker um Achtsamkeit bei der Reaktion auf die geschilderten Zustände. Wichtig sei aber, auf vollständige Aufklärung der Vorgänge zu drängen und dann auch die Wahrheit öffentlich zu teilen, forderte Denker, der die Anwesenden aufrief, sich an der Beseitigung von erkannten Missständen zu beteiligen. Red

Mehr von Westdeutsche Zeitung