Gastronomie Im Wuppertaler Musik-Café kommen zwei große Leidenschaften zusammen

Ronsdorf · Der Wuppertaler Christoph Kuberka betreibt ein Musik-Café an der Staubenthaler Straße. Uns hat er erzählt, was ihn antreibt.

Christoph Kuberka ist der Inhaber des Musik-Cafés. Außerdem gibt er selbst auch Gitarrenunterricht.

Christoph Kuberka ist der Inhaber des Musik-Cafés. Außerdem gibt er selbst auch Gitarrenunterricht.

Foto: Andreas Fischer

„Ich möchte die Leute nach der Zwangspause wieder vom Sofa runterholen und ihnen das Gefühl von einem persönlichen Livekonzert zurückgeben.“ Das ist das Ziel von Christoph Kuberka und seinem Musik-Café. Der Name ist Programm, denn der Wuppertaler möchte seine beiden Leidenschaften Musik und Kaffee an einem Ort vereinen. Herzstück des Ganzen sind die Konzerte. In einem kleinen Rahmen mit rund 30 Gästen tritt der Künstler auf und ist den Zuschauern dabei ganz nah. Jede Emotion des Künstlers können die Besucher wahrnehmen und nachempfinden. So habe erst vor Kurzem eine norwegische Band die Zuhörer mit ihrer gefühlvollen Musik zum Weinen gebracht, berichtet Kuberka.