1. NRW
  2. Wuppertal
  3. Stadtteile
  4. Ronsdorf

CO-Einsatz: Feuerwehr rettet hilfloses Ehepaar

CO-Einsatz : Feuerwehr rettet hilfloses Ehepaar

Ronsdorf. Die Feuerwehr wurde am Donnerstagvormittag gegen 11 Uhr zu einem Einsatz in Ronsdorf in der Straße Im Vogelsang gerufen, weil ein älteres Ehepaar nicht die Wohnungstüre öffnete.

Die Feuerwehr verschaffte sich mit Hilfe einer Kettensäge Zutritt zur Wohnung.

Foto: Peter Fichte

In der Wohnung fand sie das ältere Ehepaar bewusstlos auf. Weil beim Betreten der Wohnung die Kohlenmonoxid-Warner der Einsatzkräfte Alarm schlugen, vermuteten die Einsatzkräfte eine Kohlenmonoxid-Vergiftung und alarmierten weitere Einsatzkräfte.

Sieben Personen wurden vorsorglich von der Feuerwehr aus dem Haus gebracht und an den Rettungsdienst übergeben. Die beiden Bewohner der geöffneten Wohnung wurden an zwei Notärzte übergeben, die diese noch an der Einsatzstelle ärztlich behandelten.

Update: Die Feuerwehr hat Entwarnung gegeben, offenbar ist doch kein Kohlenmonoxid in dem Haus ausgetreten. Derzeit stellt sich die Situation folgendermaßen da: Die Feuerwehr wurde von einem Pflegedienst alarmiert, der ein älteres Ehepaar in diesem Haus betreut. Als die Senioren die Tür nicht öffnen konnten, alarmierten die Pfleger die Feuerwehr.

Die Einsatzkräfte öffneten die Tür mit einer Kettensäge, wobei der CO-Warner anschlug. In der Wohnung fanden sie das hilflose Ehepaar, aber konnten kein Kohlenmonoxid in der Wohnung feststellen. Laut unserem Berichterstatter vor Ort könne die Kettensäge das Kohlenmonoxid produziert haben.

Das Ehepaar wurde ins Krankenhaus gebracht.

Wir berichten weiter.

Ursprungsmeldung Ronsdorf. Die Feuerwehr ist aktuell an der Straße "Im Vogelholz" im Einsatz. Dort soll Kohlenmonoxid in einem Haus ausgetreten sein. Nach derzeitigen Informationen sollen sich sieben Personen verletzt haben.

Der Einsatz wurde etwa um 12.30 Uhr bei der Feuerwehr gemeldet, die Einsatzkräfte sind im Einsatz, wir berichten weiter.