1. NRW
  2. Wuppertal
  3. Stadtteile
  4. Ronsdorf

Erich-Fried-Gesamtschule auf den Spuren von Goethe

Erich-Fried-Gesamtschule auf den Spuren von Goethe

Deutsch-Kurse der Erich-Fried-Gesamtschule besuchen Weimar.

Wuppertal. Zwei Deutsch-Kurse aus der Oberstufe der Erich-Fried-Gesamtschule verlegen den Deutschunterricht aus dem Klassenraum nach draußen — weit draußen. Von nächster Woche Donnerstag, 6. Februar, bis Samstag 8. Februar, fahren die Oberstufenschüler in die thüringische Stadt Weimar.

Angeregt durch die Auseinandersetzung mit „Iphigenie auf Tauris“ von Johann Wolfgang Goethe sowie mit „Kabale und Liebe“ von Friedrich Schiller, entstand im Unterricht die Motivation, sich auf die Spuren Goethes und Schillers mitten hinein ins Zentrum der Klassik, nach Weimar zu begeben. Mit ihren Lehrern Dr. Susanne Meier und Schulleiter Reinhart Herfort planten die Schüler dann ihre Exkursion. Ergebnis: Im Mittelpunkt stehen Schillers Wohnhaus im Weimarer Zentrum und das Goethe-Nationalmuseum am Frauenplan.

Die Erkundung weiterer historisch wichtiger Gebäude sowie der sogenannten Herder-Kirche mit dem Cranach-Altar sollen den Schülern einen sinnlich erfahrbaren Eindruck vom Leben in Weimar zur Zeit Schillers und Goethes zwischen 1794 und 1805 geben.

Einen Kontrast erhält die Beschäftigung mit dem Humanitätsgedanken der Weimarer Klassik durch einen Besuch des Konzentrationslagers Buchenwald. Hier werden die Schüler — natürlich vorbereitet durch Referate — einen Einblick in die Praxis der menschenverachtenden Nazi-Herrschaft erhalten. kuk