Englische Telefonzelle ist zurück und soll zum Bücherschrank werden

Englische Telefonzelle ist zurück und soll zum Bücherschrank werden

Aus dem Schmuckstück soll eine Bücherzelle werden.

Ronsdorf. Viele Jahre stand sie auf dem Marktplatz, oft wurde sie beschädigt, für den Neubau des Stadtbüros und des Bandwirkerplatzes musste sie schließlich weichen — jetzt gibt es für die fast in Vergessenheit geratene englische Telefonzelle in Ronsdorf eine neue Verwendung.

Am Montagabend brachten Helfer des Technischen Hilfswerks die feuerrote Telefonzelle aus ihrem Lager in den Eingangsbereich des Ronsdorf-Carrées. „In den nächsten Tagen werden noch Glasscheiben eingesetzt und Regale eingebaut”, kündigt Christel Auer, die Vorsitzende des Ronsdorfer Heimat- und Bürgervereins (HuB), an. Dann soll aus der ehemaligen Telefonzelle eine Bücherzelle werden.

Möglich wurde dies unter anderem durch eine Spende der Sparkasse, mit der die Zelle saniert und restauriert werden konnte. „Und die Handwerksbetriebe Schreinerei Meister und P. G. Kleuser werden uns weiter helfen, bis alles fertig ist”, freut sich Christel Auer. Zugleich bedankt sie sich bei Hans-Josef Altenbach, dem Eigentümer des Ronsdorf-Carrées, der seine Räumlichkeiten zur Verfügung stellt und so das Projekt ebenfalls unterstützt.

Schon im Vorfeld hat der Heimat- und Bürgerverein geeignete Bücher gesammelt, so dass die Zelle von Anfang an gut ausgestattet sein wird. „Und dann wird sich zweimal in der Woche jemand vom HuB um die Zelle kümmern”, kündigt Christel Auer an.

„Ich kann gar nicht mehr zusammenzählen, wie viele Stunden die Telefonzelle mich gekostet hat”, sagte Ex-Bezirksbürgermeister Lothar Nägelkrämer am Rande der Aufstellaktion.

Zwischenzeitlich war die Zelle unauffindbar verschwunden gewesen. Nachdem die Spur gefunden war, ging es darum, einen geeigneten Lagerplatz in Ronsdorf zu finden und die Sanierung zu organisieren — bis im Kreis des Heimat- und Bürgervereins jetzt die Idee der Bücherzelle entstand.

Wenn alles planmäßig verläuft, soll die Bücherzelle am 31. Januar offiziell eingeweiht werden.