1. NRW
  2. Wuppertal
  3. Stadtteile
  4. Ronsdorf

Bandwirkerbad: „Viele sind überrascht, dass wir noch da sind“

Bandwirkerbad: „Viele sind überrascht, dass wir noch da sind“

Förder- und Betreiberverein halten das Bandwirker-Bad weiter offen.

Ronsdorf. Die finanzielle Lage ist nicht rosig. Harald Kroll — bei der Betreibergesellschaft des Bandwirker-Bades für das Geld zuständig — bleibt aber optimistisch. „Wir werden, so wie es jetzt aussieht, auch das Jahr 2014 über die Bühne bekommen.“ Seit Anfang 2012 trägt die Betreibergesellschaft BaRon die volle Verantwortung für das Ronsdorfer Stadtbad und ist auch finanziell komplett unabhängig. „Ich denke, dass wir viele damit überrascht haben, dass wir immer noch da sind“, erinnert sich Kroll.

Besonders im ersten Jahr sei die Betreibergesellschaft skeptisch in die Sommermonate gegangen. „Wir dachten: ‚Mensch, jetzt kommt der Sommer, jetzt bleiben uns die Leute weg’“, erzählt Hans-Walter Westebbe, der in der Geschäftsführung für Organisation und Personal zuständig ist. Doch es kam anders: Trotz der Konkurrenz zu den Freibädern brachen die Besucherzahlen nicht ein. Im Gegenteil, sie stieg sogar leicht an.

Für Westebbe gibt es dafür rückblickend einen einfachen Grund: „Die Menschen, die arbeiten gehen, die fahren an einem richtig warmen Sommertag abends nicht mehr ins Freibad, die kommen zu uns.“ Entscheidend sei auch die Klientel des Bandwirker-Bads. „Die Herrschaften, die schon im fortgeschrittenen Alter sind, wollen sich nicht unbedingt auf die Liegewiese legen und dafür auch noch weiter fahren“, meint Kroll.

Doch auch konstante Besucherzahlen über den Sommer hinweg geben keine langfristige finanzielle Sicherheit, denn vor allem in der Technik kann es immer wieder zu unvorhergesehenen Ausgaben kommen.

Die jährlichen Ausgaben, die von der Betreibergesellschaft auf einen mittleren sechsstelligen Betrag beziffert werden, müssen durch Eintrittspreise und die Arbeit des Fördervereins gegenfinanziert werden. „Der Förderverein ist unverzichtbar für uns“, sagt Harald Kroll. Die nächste Aktion des Fördervereins ist heute das große Sommerfest (siehe Kasten).

Bei allen finanziellen Schwierigkeiten schauen die Verantwortlich positiv in die Zukunft. „Die Identifikation der Ronsdorfer mit dem Bad wird immer größer und das zeigte sich auch in der Beteiligung an solchen Veranstaltungen“, freut sich Hans-Walter Westebbe über einen positiven Trend — der sich auch heute beim Sommerfest fortsetzen soll.