Parkbank im Beyenburger Stausee versenkt

Parkbank im Beyenburger Stausee versenkt

Beyenburg. In der Nacht von Samstag auf Sonntag haben Unbekannte am Stausee in Beyenburg eine Parkbank aus der Verankerung gerissen und im Stausee versenkt. Dies ist bereits der zweite Vorfall dieser Art innerhalb eines halben Jahres: Bereits im Spätsommer 2011 ist eine der vier Bänke am Stausee auf die selbe Weise demoliert worden.

Damals musste das THW mit schwerem Gerät anrücken, um die Bank aus dem See zu hieven. „Diesmal wollen wir es selbst versuchen“, erklärt Heinz-Werner Putzke vom Beyenbuerger Bürgerverein. Gemeinsam mit anderen Vereinsmitgliedern wolle er die Bank am Donnerstag wieder an ihrem Ursprungsort befestigen. Die Bank steht seit etwa 18 Monaten. Sie wurde dem Bürgerverein von Apotheker Wolfgang Biehl gestiftet. mst