Offene Geschäfte am Sonntag in den Stadtteilen

Offene Geschäfte am Sonntag in den Stadtteilen

In Oberbarmen, Ronsdorf und Cronenberg öffnen die Läden.

Wuppertal. Weihnachten steht vor der Tür. In drei Wochen müssen die Geschenke unter dem Tannenbaum liegen und der ein oder andere hat noch kein einziges Paket im Schrank versteckt.

Am kommenden Sonntag haben Kunden wieder die Möglichkeit, ihre Advents-Einkäufe zu erledigen. Diesmal haben die Läden in Oberbarmen, Cronenberg und Ronsdorf ihre Türen von 13 bis 18 Uhr geöffnet. Hier herrscht aber nicht der übliche Weihnachtsstress — sondern die Händler setzen auf eine gemütliche Advents-Atmosphäre und bieten Weihnachtsschnäppchen an.

„Als kleiner Stadtteil ist es natürlich schwer gegen die großen Stadtteile wie Barmen oder Elberfeld anzukommen“, sagt Dieter Weidenbach von der Aktionsgemeinschaft Oberbarmen. „Wir laden eher die Kunden auf einen Adventsbummel über die Berlinerstraße ein.“ Die Buchhandlung Schleu-Behle in Oberbarmen hat schon alles weihnachtlich geschmückt. „Unsere Kunden können bei uns in Ruhe stöbern. Es gibt selbstgebackene Plätzchen, Kaffee und Kerzenschein“, kündigt Verkäuferin Martina Flöht an. Als besonderes Lockangebot gibt es am Sonntag auf alle Wandkalender zehn Prozent Rabatt. Auch das Mode-Geschäft von Sylvia Engels an der Staasstraße in Ronsdorf ist auf den verkaufsoffenen Sonntag vorbereitet: „Wir haben unsere Ware 20, 30 und 40 Prozent reduziert. Natürlich gibt es auch ein Käffchen und Weihnachtsgebäck dazu,“ sagt die Inhaberin.

Für das besondere Weihnachts-Gefühl veranstalten die Stadtteile parallel Weihnachtsmärkte. Auf dem Bandwirkerplatz in Ronsdorf gibt es am Samstag von 11 bis 21 Uhr und am Sonntag von 11 bis 19 Uhr einen Weihnachtsmarkt — Glühwein, Kinderpunsch und Kakao können auch auf dem Borner- und Kirchplatz in Cronenberg am Samstag von 11 bis 20 Uhr und am Sonntag von 11 bis 19 Uhr getrunken werden. Als besonderes Angebot gibt es dort in diesem Jahr eine Bühne mit Programm. Das Bürgerforum in Oberbarmen veranstaltet zum ersten Mal am Sonntag einen musikalischen Adventsmarkt unter dem Motto „Glühwein, Kunst und viel Kultur“ rund um die Immanuelskirche an der Sternstraße. Kunsthandwerk, Märchenerzähler, Goldschmiede und weihnachtliche sowie internationale Spezialitäten werden von 11 bis 18 Uhr angeboten. Auf einer Außenbühne treten von 12.30 bis 18 Uhr verschiedene Gruppen auf. Vocal im Tal, Sax For Fun, griechische Folkloretänzer, türkische sowie russische Musiker geben dem Adventsmarkt eine besondere Note.

Mehr von Westdeutsche Zeitung