1. NRW
  2. Wuppertal
  3. Stadtteile

Männerchor stimmt auf Weihnachten ein

Männerchor stimmt auf Weihnachten ein

Cronenberger treten vor 1000 Besuchern in der Stadthalle auf.

Cronenberg/Elberfeld. Eine feierliche Einstimmung in die Weihnachtszeit bekamen die Besucher des Weihnachtskonzertes des Cronenberger Männerchors in der „guten Stube“ Wuppertals, der Historischen Stadthalle. Mehr als 1000 Besucher lauschten im Großen Saal sowohl den klassischen, anspruchsvollen Gesängen, als auch den beliebten volkstümlichen Weihnachtsliedern.

Im Wechsel ebenfalls auf der Bühne standen als Gast der Frauenchor „Cantus Cantabilis“ aus Königswinter sowie als Solistin die Sopranistin Maria Heeschen. Die hervorragende Begleitung der Solistin und der Sänger hatte diesmal Professor Werner Kämmerling. Die Gesamtleitung des Weihnachtskonzertes, mit einem facettenreichen Programm, lag in den Händen von Artur Rivo, dem Dirigenten der beiden Chöre.

Die festliche Einleitung begannen die Cronenberger mit „Hymnus“ von Friedrich Silcher, bevor es würdevoll im Lied von Beethoven erklang: „Die Himmel rühmen. . .“. Wechselnd folgte die Solistin mit ihrer wunderschönen Stimme und gemeinsam die beiden Chöre. Beim Gloria-Sanctus-Benedictus der beiden Chöre sang Maria Heeschen das Solo.

Der zweite Teil war dann dem bald folgenden Christfest gewidmet. Viele bekannte Weihnachtslieder erfüllten die Stadthalle mit vorweihnachtlicher Erwartung. Dafür sorgten die gut geschulten, nuanciert singenden 100 Sängerinnen und Sänger der beider Chöre.

Am Ende — nach den begeistert aufgenommenen „Weihnachtsglocken“ und dem „Trommellied“ — wurde von den begeisterten Zuhörern nach einmal das „Gloria“ gefordert. Gemeinsam mit den Besuchern folgte dann noch die „Fröhliche Weihnachtszeit“, bevor mit dem Weihnachtslied „ O Tannenbaum“ — ebenfalls von allen gesungen — das traditionsreiche Weihnachtskonzert des viel geschätzten Chors von den Südhöhen zu Ende ging.