Lichtermarkt geht mit Klassikern und exotischen Spezialitäten an den Start

Lichtermarkt geht mit Klassikern und exotischen Spezialitäten an den Start

Die IG1 Elberfeld glaubt, dass viele Besucher zu den rund 100 Ständen kommen — trotz der B7-Sperrung.

Wuppertal. Der Aufbau geht in die heiße Phase: Schon am Montag eröffnet der Elberfelder Lichtermarkt - mit 100 Ständen. Besonderes Highlight in diesem Jahr ist das 26 Meter hohe Riesenrad an der Herzogstraße.

„Das Riesenrad soll symbolisieren: Elberfeld will hoch hinaus“, so Matthias Zenker aus dem Vorstand der IG1 Elberfeld. Die Veranstaltungsfläche des Lichtermarkts erstreckt sich über die gesamte Elberfelder Innenstadt. Neben altbekannten Ständen wie der Echttierkrippe, finden sich diesmal auch viele neue, zum Teil exotische Stände — darunter beispielsweise ein Churros-Stand. „Wir haben Dopplungen vermieden und sind mehr auf Vielfalt gegangen“, erzählt Christian Stronczyk von der Orion GmbH, die den Markt in diesem Jahr organisiert.

Die offizielle Eröffnung des Lichtermarktes findet am Montag ab 17 Uhr auf der Treppe des Von-der-Heydt-Museums statt.

Trotz der B7-Sperrung sind die Veranstalter guter Dinge: „Wir hoffen, dass die öffentlichen Verkehrsmittel genutzt werden. Wer das Auto stehen lässt, kann schließlich den einen oder anderen Glühwein mehr trinken“, so Zenker.

Neben dem Lichtermarkt findet ab dem 28. November auch wieder der Mittelalterliche Märchenmarkt auf dem Laurentiusplatz statt - zum fünften Mal in Folge. Hier locken 28 Installationen von der Hexenküche über Drachenschießen für Kinder bis hin zur Lederei. Zu den kulinarischen Höhepunkten auf dem Märchenmarkt gehören unter anderem der Bauchspeck vom Grill, oder aber die „Fenchelwurst von der wilden Sau“, aber auch das traditionelle Steak, frisch auf dem Feuer zubereitet.

Die Wuppertaler Advents- und Weihnachtsmärkte ind er Übersicht:

Adventsbasar Beyenburg Samstag, 22. November, 14 bis 18.30 Uhr. Sonntag, 23. November, 10 bis 18 Uhr. Klostergebäude, Freiheit 49.

Weihnachtsbasar St. Marien Sonntag, 23. November, 12 bis 17 Uhr. St. Martinsweg 1.

Adventsbasar Verein „Hilfe für Krebskranke“ Sonntag, 23. November, 11 bis 17 Uhr. Rund um die Reha-Klinik am Petrus-Krankenhaus, Carnaper Straße 48.

Lichtermarkt Elberfeld Montag, 24. November, bis Montag, 29. Dezember. Neumarkt in Elberfeld und angrenzende Fußgängerzonen.

Weihnachtsmarkt Barmen Montag, 24. November, bis Dienstag, 23. Dezember. Johannes Rau Platz.

Weihnachtsmarkt Vohwinkel Freitag, 28. November, 17 bis 21 Uhr. Samstag, 29. November, 11 bis 21 Uhr. Sonntag, 30. November, 12 bis 18 Uhr. Katholische Kirche Sankt Mariä Empfängnis, Edith-Stein-Straße.

Märchenmarkt Freitag, 28. November, bis Sonntag, 21. Dezember. Laurentiusplatz.

Adventsbasar Waldorfhaus e.V. Familienzentrum Samstag, 29. November, 12 bis 17 Uhr. Schluchtstraße 19.

Winterzauber Markt Botanischer Garten: Samstag, 29. November, ab 14 Uhr. Sonntag, 30. November, ab 11 Uhr. Elisenhöhe 1.

Weihnachtsmarkt der Evangelisch-Reformierten Gemeinde Samstag, 29. November, 15 bis 18 Uhr. Sonntag, 30. November, 12 bis 17 Uhr. Im und um das Reformierte Gemeindehaus Kurfürstenstraße 13.

Adventsbasar Evangelische Kirchengemeinde Dönberg Sonntag, 30. November ab 11 Uhr. Gemeindehaus Höhenstraße 25.

Weihnachtsmarkt der guten Taten Samstag, 6. Dezember 10.30 bis 18 Uhr. Sonntag, 7. Dezember 12 bis 18 Uhr. Kirchplatz Citykirche Elberfeld.

Weihnachtsmarkt Ronsdorf Samstag, 6. Dezember, 10 bis 21 Uhr. Sonntag, 7. Dezember, 11 bis 19 Uhr. Bandwirker Platz.

Adventsbasar Christian Morgenstern Schule Sonntag, 7. Dezember, ab 11 Uhr geöffnet. Wittensteinstraße 76.