Feuerwehreinsatz Feuer in Wohnhaus in Wuppertal - Gebäude nicht mehr bewohnbar

Update | Wuppertal · In der Nacht ist ein Feuer in einem Wohngebäude auf der Wittener Straße ausgebrochen. Eine Person wurde verletzt. Der Einsatz der Feuerwehr ist beendet.

Feuer in Wohnhaus in Wuppertal - Gebäude nicht mehr bewohnbar​
Foto: dpa/Carsten Rehder

Am 14. Juli ist es zu einem Feuerwehreinsatz auf der Wittener Straße in Wuppertal gekommen. Laut Feuerwehr brach gegen 3:35 Uhr in der Wohnung eines Mehrparteienhauses ein Feuer aus. Eine Person kam bei dem Brand zu Schaden.

Das Wohnhaus wurde stromlos geschaltet und ist somit zunächst nicht mehr bewohnbar. Das Ressort 105, Bauen und Wohnen, kümmert sich um die Unterbringung der sieben Bewohner.

Der Brand konnte mit einem Strahlrohr gelöscht werden. Die Einsatzkräfte mussten sich aufgrund der starken Rauchentwicklung mit Atemschutzgeräten schützen. In den verrauchten Bereichen wurde zudem ein Belüftungsgerät eingesetzt.

Eine Person wurde in ein Krankenhaus zur weiteren Versorgung gebracht.

Die Feuerwehr hat ihren Einsatz zwischenzeitlich abgeschlossen. Das Gebäude wurde zuvor noch mit einem Wärmegerät vom Einsatzleiter aus Barmen begangen. Alle Räume waren erkaltet.

Die Polizei ermittelt noch und hat die Brandwohnung versiegelt.

(red)