Wohnpark Platzhoffstraße wächst

Im ersten Quartal 2015 sollen die ersten neuen Bewohner an der Ecke Katernberger Straße einziehen.

Elberfeld. Er wächst und wächst und wächst: Der Wohnpark Platzhoffstraße soll ab dem ersten Quartal 2015 bezogen werden. Die „Idee Projektentwicklungs- und Investitionsgesellschaft“ aus Wuppertal investiert für die drei Häuser mit jeweils sechs Eigentumswohnungen und einer Penthousewohnung an der Ecke Katernberger/Platzhoffstraße insgesamt etwa 7,8 Millionen Euro.

„Zwei Drittel der Wohnungen sind bereits verkauft“, sagt Idee-Geschäftsführer Hürsehit Kürekli. Rentner seien unter den Käufern, aber auch Familien, zum Großteil aus Wuppertal. Die Wohnanlage beinhaltet auch einen gemeinsamen Spielplatz. Noch im Oktober soll das Richtfest gefeiert werden.

„Es wird ein sehr hochwertiges Wohnprojekt“, hatte Kürekli bereits bei der Vorstellung der Pläne Anfang des Jahres betont. Trotzdem stieß das Projekt in der Nachbarschaft des Telekom-Gebäudes im Briller Viertel nicht auf ungeteilte Freude. „Das passt hier nicht hin“, war von einigen Anwohnern zu hören. Sie befürchteten eine zu massive Bebauung.

Dem widerspricht der Geschäftsführer aber. „Nur knapp 1000 der 3300 Quadratmeter werden bebaut.“ Auch mit einem Parkproblem in der Nachbarschaft sei nicht zu rechnen. Dafür werde auch eine Tiefgarage mit 33 Stellplätzen geschaffen. Zu den Anwohnern gebe es laut Kürekli aber mittlerweile ein gutes Verhältnis. Auch zum Richtfest soll die Nachbarschaft eingeladen werden.