1. NRW
  2. Wuppertal
  3. Stadtteile
  4. Elberfeld

St. Joseph: Die Gemeinde der Arbeiter feiert ihr Jubiläum

St. Joseph: Die Gemeinde der Arbeiter feiert ihr Jubiläum

500 Gäste beim großen Pfarrfest am Nützenberg. Stadtdechant Bruno Kurth lobt den ehrenamtlichen Einsatz der Gläubigen.

Elberfeld. Wie viele Wertmarken er verkauft hat, kann er nicht schätzen. Der Ehrenamtliche Heinz-Gerd Meyer sitzt seit Stunden an der Kasse. „500 Gäste sind bestimmt hier“, sagt er. Es ist ein großer Tag am Nützenberg: Die katholische Gemeinde St. Joseph wird 100 Jahre alt. Das wird mit einer Festwoche begangen. Ein Höhepunkt: das große Pfarrfest.

Den Auftakt hatte ein Konzert mit Werken von Mozart und Telemann gemacht. Am Sonntag hatte die Gemeinde Gelegenheit, zu feiern und Dank zu sagen. St. Joseph ist uns ein guter Schutzpatron“, sagt Bruno Kurth, Stadtdechant und Pfarrer von St. Joseph. Es war der 1. Mai und daher ein guter Tag, das 100-jährige Bestehen der Kirche zu feiern, wie Kurth erläuterte: „Der heilige Joseph ist der Patron der Arbeiter.“

Er weist darauf hin, dass die Gemeinde traditionell eine der Arbeiter war — dafür sorgten unter anderem die Bayer-Werke am Fuße des Nützenbergs. „Viele Christen haben sich den Heiligen als Vorbild genommen und Hand angelegt mit ihren Priestern“, so Kurth weiter. „Sie haben gearbeitet und sich um die Pfarre und die Menschen in der Gemeinde und im Viertel gesorgt“, sagte der Stadtdechant. Herausragendes Beispiel für Engagement in der Gemeinde war Pfarrer Schmitz, der von 1935 bis 1986 am Nützenberg wirkte.

Aber auch die Laien setzten sich ein — 1949 etwa wurde für eine Monstranz gesammelt. Viele Gemeindemitglieder haben Schmuck abgegeben. Kurth: „Sie haben es gerne getan.“ Die Monstranz konnte gekauft werden. Auch jetzt zum Jubiläum wurde zu einer Sonderkollekte aufgerufen. Zur Festmesse war die imposante Kirche überfüllt. Viele zusätzliche Stühle mussten aufgestellt werden, auch die Stehplätze waren knapp.

„Es war eine traditionelle und moderne Messe“, sagt Bruno. Es wurden sowohl „Ein Haus voll Glorie schauet“ wie auch der Hit des Weltjugendtages in Köln „Jesus Christ, you are my life“ gesungen. Mit einem großen Pfarrfest rund um die Backsteinkirche ging es am Sonntag weiter, mit vielen Spielen für die Kinder und einem delikaten kulinarischen Angebot.