Luisenviertel: Sieben Kneipen, sieben Künstler

Luisenviertel: Sieben Kneipen, sieben Künstler

Katzengold, Viertelbar und Co. werden bis Ende August zum Ausstellungsraum für eine Fotografengruppe.

Elberfeld. Sieben Fotografen der Gruppe Photo:Platenius stellen in sieben Lokalen an der Luisenstraße aus: Im Rahmen der Aktion „Kunst Wirt 8#2“ stellen die Wirte der AG Luisenstraße die Wände ihrer Lokale für die Gemeinschaftsschau zur Verfügung.

Im Ostflügel des Beatz und Kekse stellt zum Beispiel Lothar Knebel zum Thema „Elberfelder Aufblick“ aus. Mit der Wahl des Lokals will er seine Tochter überraschen: „Sie war früher oft hier.“ Thomas Hendrich suchte sich gezielt das Köhlerliesel aus: „Das ist meine Jugendkneipe, daran habe ich gute Erinnerungen.“ Er präsentiert „fantastische Diorama-Landschaften“.

Die jüngste ist die 20-jährige Designstudentin Natalie Grote-Beverburg, die ihre Naturbilder in der Viertelbar zeigt: „Fotografieren ist für mich ein Mittel, alles festhalten zu können, was mich fasziniert.“ Peter Schneider, Organisator der Veranstaltung, zeigt Installationen im Katzengold, Brigitte Hölzel stellt in der Café Bar Luise zum Thema Jahrmarkt aus. Im Café du Congo trifft mit Viktor Hezinger und „Colombia im Congo“ Südamerika auf Afrika. Fotos von Christian Janda gibt’s in Dio’s Taverne.

Die Ausstellung ist zu den Öffnungszeiten der Lokale bis zum 30. August zu sehen.

Mehr von Westdeutsche Zeitung