Schule an der Hufschmiedstraße bleibt erhalten

Schule an der Hufschmiedstraße bleibt erhalten

Die ehemalige Flüchtlingsunterkunft soll wieder als Schulgebäude genutzt werden.

Elberfeld. Im Sommer 2015, als viele Flüchtlinge nach Deutschland kamen, wurden ungenutzte Schulen als Unterkunft genutzt. Inzwischen sinkt die Zahl der Menschen, die nach Deutschland flüchten. Auch in Wuppertal stehen Schulen leer, weil sie weder als Unterrichtsort noch als Flüchtlingsunterkunft gebraucht werden.

Eine von ihnen die Schule in der Hufschmiedstraße. Die Nutzung der ehemaligen Grundschule ist ungewiss. „Ich kann nicht abschließend sagen, was mit dem Gebäude geschieht“, sagt Sozialdezernent Stephan Kühn. Bis zu den Sommerferien solle aber geklärt werden, wie sich die Zahlen der Kinder entwickelt, die beschult werden müssen.

„In den nächsten zehn Jahren entwickelt sich die Stärke der Jahrgänge von 2800 Kindern auf 3200 Kinder“, sagt Kühn. Das höre sich zunächst nicht viel an, aber für diese Menge von Kinder brauche man allein drei zusätzliche Kitas. „Wir rechnen grundsätzlich mit steigenden Schülerzahlen“, so Kühn. Jetzt werde ermittelt, welchen zusätzlichen Bedarf an Räumen bestehe. Allein die Rückkehr zu G9 bedeute, dass mehr Räume gebraucht werden. Auch die Inklusion erfordere Ausweichräume.

Die Frage sei nur, ob sich die Situation flächendeckend oder schwerpunktmäßig entwickle. „Wir gehen davon aus, dass eher im Osten der Stadt mehr Bedarf bestehe“, sagt Kühn. In den Stadtteilen wachse die Bevölkerung stärker als in anderen Stadtteilen. „Sicher ist, die Schule in der Hufschmiedstraße bleibt eine Schule“, bekräftigt Kühn.

Es könne allerdings sein, dass es für das Gebäude eine Zwischennutzung gebe, zum Beispiel für eine Bildungseinrichtung. „Aber das wäre wahrscheinlich nur für ein bis zwei Jahre der Fall“, so Kühn. Insgesamt befinde man sich in einer neuen Phase der Schulentwicklung. Weg von schrumpfenden Klassen und Schulschließungen, hin zu dem Erhalt und Neubau von Schulen. Als Beispiel nennt er die Grundschule in Wichlinghausen, die neu gebaut wird. Die Grundschule Kratzkopfstraße ins Ronsdorf wird nach einer Schließung aufgrund steigender Schülerzahlen wieder geöffnet.

Mehr von Westdeutsche Zeitung