Reisebus außer Kontrolle: Blechschaden auf Zoo-Parkplatz

Reisebus außer Kontrolle: Blechschaden auf Zoo-Parkplatz

Zoo. Was auf den ersten Blick aussieht wie besonders platzsparendes Parken am Zoo, dokumentiert das vergleichsweise harmlose Ende der führerlosen Fahrt eines Reisebusses.

Das grüne Gefährt aus Köln war am gestrigen Dienstagmittag auf dem Zoo-Parkplatz am Böttingerweg offenbar auf einem der Busparkplätze abgestellt worden. Die Reisegruppe und der Fahrer aus der Domstadt begaben sich bei Kaiserwetter zu Tiger und Co..

Wie und warum sich vermutlich die Bremsvorrichtung löste, ist noch unklar, aber Fakt ist: Irgendwann setzte sich der geparkte Bus in Bewegung, rollte den abschüssigen Parkplatz hinab geradewegs auf die Westmauer des Stadions zu. Auf dem Weg wurden zehn Fahrzeuge beschädigt - unter anderem ein geparkter Opel aus Paderborn, ein Fiat aus Mettmann und ein Audi aus dem Ennepe-Ruhr-Kreis demoliert.

Die gute Nachricht: Verletzt wurde niemand. Und: Der EN-Audi verhinderte zudem, dass der Bus auch noch die Stadionmauer rammte. Der Sachschaden beträgt laut Aussage der Polizei derzeit um die 100.000 Euro. Es konnte bisher weder Fahrlässigkeit noch ein technischer Defekt nachgewiesen werden. spa

Mehr von Westdeutsche Zeitung