1. NRW
  2. Wuppertal
  3. Stadtteile
  4. Elberfeld

Reha-Zentrum Kornstraße in der Wendeschleife

Reha-Zentrum Kornstraße in der Wendeschleife

Fertigstellung ist bis Dezember geplant.

Sonnborn. Die Straßenbahn fährt schon lange nicht mehr durch das Tal. Entsprechend gering waren die Aussichten, dass die Wendeschleife Kornstraße in Sonnborn noch einmal für ihre alte Bestimmung benötigt werden würde. Und auch als Parkplatz im Umfeld des Stadion Zoo wurde das 4000 Quadratmeter große Grundstück nicht mehr genutzt. Anfang März ist der erste Spatenstich für ein Physiotherapie- und Rehabilitationszentrum mit rund 2350 Quadratmeter Bruttogeschossfläche geplant, das im Dezember dieses Jahres fertiggestellt werden soll. Investiert werden soll ein einstelliger Millionenbetrag.

Am 1. Februar unterschrieben die Geschwister Gabriele und Michael Eckhardt den Kaufvertrag. Sie hatten in der Region dringend nach einem geeigneten Grundstück gesucht, auf dem sie ihre Pläne noch in diesem Jahr verwirklichen konnten. Hintergrund: Die Eckhardts müssen im Laufe des Jahres 2011 den bisherigen Standort, das Haaner St. Josef-Krankenhaus, räumen, weil der Vermieter das offenbar lukrative Geschäft selbst in die Hand nehmen möchte.

„Ich freue mich, dass es uns gelungen ist, das Baurecht in der gesetzlich kürzesten Frist zu schaffen“, erklärte am Montag Frank Meyer, Dezernent für Stadtentwicklung, Städtebau und Umwelt. Der Ansiedlungsprozess sei durchgängig von der Wirtschaftsförderung begleitet worden. Architetkten, Planer und Bauherren hätten das Projekt durch konsequente Zusammenarbeit zügig vorangebracht.

Insgesamt sollen 30 bis 40 Mitarbeiter im Reha-Zentrum vor allem Behandlungen im Rahmen der ambulanten orthopädischen Rehabilitation vornehmen. Darunter sind Ärzte, Physiotherapeuten und Ernährungsberater. Das Zentrum für Physiotherapie und ambulante Rehabilitation mit Sitz in Haan und Solingen hat über 100 Mitarbeiter und expandiert weiter — jetzt auch in Wuppertal. Gabriele Eckhardt ist für den therapeutischen Bereich zuständig, ihr Bruder Michael für den kaufmännischen.