Räuberin (16) gefasst: Später zeigte ihr Komplize Reue

Räuberin (16) gefasst: Später zeigte ihr Komplize Reue

Elberfeld. Der Überfall auf eine 60 Jahre alte Wuppertalerin am Dienstagabend in Elberfeld hat ein überraschendes Ende genommen. Das Opfer hat noch am Tatabend ihre Handtasche wiederbekommen — wahrscheinlich vom Komplizen der Täterin.

Wie berichtet, war die 60-Jährige gegen 19.30 Uhr als sie gerade vom Einkaufen im Aldi-Markt auf der Friedrich-Ebert-Straße kam an der Kreuzung Sophienstraße von einer jungen Frau angegriffen worden.

Nach einer kurzen Rangelei entkam die Räuberin — es handelt sich um eine 16 Jahre alte Wuppertalerin — mit ihrer Beute. Die wiederum übergab sie während ihrer Flucht an einen Komplizen auf der Straße. Doch dann wurde die junge Frau gefasst: Ein 26 Jahre alter Passant hatte die Hilferufe des Opfers gehört, holte die Flüchtende ein und hielt sie bis zum Eintreffen der Polizei fest. Die geständige Jugendliche wurde wenig später von der Erziehungsberechtigten auf der Wache abgeholt.

Laut Polizei wurde ihr Komplize nicht gefasst, aber als 21 Jahre alter und polizeibekannter Wuppertaler identifiziert. Wahrscheinlich hat er am Tatabend die Handtasche durchsucht, so die Adresse des Opfers erfahren und die Beute umgebend bei der 60-Jährigen vor der Haustür abgelegt — laut Polizei, ohne, dass etwas fehlt. Die Ermittlungen gegen den 21-Jährigen gehen dennoch weiter.

Mehr von Westdeutsche Zeitung