Premiere: Nachttrödeln am Stadion am Zoo

Premiere: Nachttrödeln am Stadion am Zoo

Die Westdeutsche Zeitung präsentiert am 8. September den ersten Wuppertaler Nachtflohmarkt.

Sonnborn. Trödelfans in Wuppertal dürfen sich am 8. September auf eine Premiere freuen. Ob als Tourist, Rentner, Teenager, Familienvater, Yuppie, Schnäppchenjäger oder mit der Familie, Großeltern, Hunden und Freunden: von 17 bis 23 Uhr pilgern Kitsch-, Kunst- und Trödelbegeisterte zum 1. Wuppertaler Nachtflohmarkt am Stadion am Zoo — präsentiert von der Westdeutschen Zeitung.

Die Freifläche zwischen Wupper und dem Stadion am Zoo füllt sich an diesem Spätsommerabend mit über einem Kilometer Ständen voller Trödel, Antiquitäten, Selbstgebasteltem, Kitsch, Kunst und Raritäten. Hier finden Besucher zum Beispiel neue Klamotten, Vinyl, Sammlerstücke oder Nippes jeglicher Art. Abgerundet wird der Nachtflohmarkt (Eintritt: drei Euro) vor historischer Kulisse von Essenständen, Getränken und Livemusik.

Zwei Standplatzkategorien stehen ausschließlich privaten Verkäufern zur Verfügung. Die Standgebühren für einen Dreimeter-Stand liegen bei 24 Euro, der größere Fünfmeter-Stand kostet 40 Euro. Bei der Onlinebuchung fallen keine weiteren Gebühren oder Kosten an. Der Aufbau findet von 13 bis 16 Uhr statt. Das Befahren des Verkaufsgeländes zum Be- und Entladen ist mit dem Auto möglich. Fahrzeuge können während der Veranstaltung nicht am Standplatz abgestellt werden. Letzte Einfahrt für den Aufbau ist um 16 Uhr. Die Einfahrt mit dem Auto zum Abbau erfolgt nicht vor 23 Uhr.

Weitere Infos unter Telefon 089/165244. Der Verkauf ist nur nach vorheriger Standbuchung möglich: Ab 1. August unter

www.nachtkonsum.com

Mehr von Westdeutsche Zeitung