1. NRW
  2. Wuppertal
  3. Stadtteile
  4. Elberfeld

Pflege- und Betreuungszentrum am Arrenberg wird eingeweiht

Pflege- und Betreuungszentrum am Arrenberg wird eingeweiht

Die Spezialeinrichtung kümmert sich um pflegebedürftige Menschen mit psychischen Erkrankungen.

Arrenberg. Mit einem Gottesdienst und einer Feier wurde das Zentrum für Pflege und Betreuung am Arrenberg eingeweiht. Die Einrichtung der Bergischen Diakonie ist auf pflegebedürftige Menschen mit psychischen Erkrankungen spezialisiert. Das kann der 30-jährige Motorradfahrer sein, der nach einem schweren Unfall pflegebedürftig ist, aber auch eine 40-Jährige, die an Multipler Sklerose erkrankt ist.

Symbolisch wurde im Garten des Hauses an der Ernststraße ein Apfelbaum gepflanzt - auf der Gästeliste stand dabei auch Oberbürgermeister Peter Jung.

"Bei uns leben jeweils zehn Menschen in Hausgemeinschaftenzusammen", hatte Diane Weihsenbilder, die Leiterin des Zentrums, bereits im März zur Eröffnung erklärt.Dabei stehen ausschließlich großzügige Einzelzimmer mit eigenem WC undDuschbad zur Verfügung.

"Das Herz jeder Hausgemeinschaft ist die großegemütliche Wohnküche. Dort treffen sich alle zum Kochen, Essen, Klönenoder Skatspielen", sagt die Leiterin. Wer könne und möchte, beteiligesich an der Hausarbeit. "Das macht Freude und hält fit - ohne zuüberfordern." Dabei sind Angehörige, Freunde und Bekannte als Gästegern gesehen.

Rund um die Uhr steht professionelle Hilfe zurVerfügung, so dass auch schwer pflegebedürftige Menschen bestensversorgt sind. "Die Pflege ist wie selbstverständlich in denTagesablauf integriert", erklärt Weihsenbilder. Krankengymnastik undandere physiotherapeutische Maßnahmen können im Haus durchgeführtwerden. Red