Nützenberg: Haus nach Dachstuhlbrand unbewohnbar

Nützenberg: Haus nach Dachstuhlbrand unbewohnbar

Nützenberg. Am gestrigen Sonntagabend hat ein Dachstuhl an der Vogelsaue gebrannt. Gegen 17.50 Uhr wurde die Feuerwehr gerufen. Die Bewohner konnten das Haus unverletzt verlassen.

Auch die direkten Nachbarn des Gebäudekomplexes hielten während der Löscharbeiten sicherheitshalber Abstand, konnten anschließend aber wiederin ihre Wohnungen zurückkehren. Das gilt nicht für die Bewohner des Brandhauses. Dieses ist durch Ruß und Löschwasser nicht mehr bewohnbar. Zur Brandursache kann die Polizei noch keine Angaben machen. Die Ermittlungen dauern noch an.

Mehr von Westdeutsche Zeitung