1. NRW
  2. Wuppertal
  3. Stadtteile
  4. Elberfeld

Neue Räume: Der Kleiderladen zieht um

Neue Räume: Der Kleiderladen zieht um

Der Kinderschutzbund hat nach der Kündigung der Räume an der Luisenstraße nun ein neues Domizil in der Nachbarschaft gefunden.

Elberfeld. Noch steht das Ladenlokal an der Laurentiusstraße 26 leer, doch das soll sich im kommenden Monat ändern: Mitte April öffnet im Erdgeschoss des Mehrfamilien- und Geschäftshauses der Kleiderladen des Kinderschutzbundes. „Wir sind sehr froh, neue Räume gefunden zu haben“, sagt Kerstin Holzmann vom Kinderschutzbund Wuppertal.

Was sie und die ehrenamtlichen Helfer besonders freut, das ist die Lage des künftigen Domizils: „Wir hatten gehofft, möglichst im Elberfelder Zentrum bleiben zu können, aber dass wir so nah am alten Standort etwas finden würden — das ist schon klasse.“

Der Umzug war notwendig geworden, nachdem der Kinderschutzbund die Kündigung der bisherigen Räume erhalten hatte. Seit 1979 betreibt der Ortsverband Wuppertal den Kleiderladen im Untergeschoss des Mehrfamilienhauses an der Luisenstraße 49, und die Einrichtung ist im Laufe der Zeit zur Anlaufstelle für Menschen mit schmalem finanziellen Budget geworden. Gebrauchte Kleidung, Haushaltsgegenstände und Spielzeug können im Kleiderladen gegen kleine Spenden erworben werden, ein Nachweis der Bedürftigkeit ist nicht erforderlich.

Rund 20 ehrenamtliche Helfer engagieren sich für die Einrichtung, die in den mehr als 30 Jahren ihres Bestehens immer gut angenommen worden sei, so Holzmann: Allein im Jahr 2010 habe man über 5100 Besuche verzeichnet. Das soll auch am neuen Standort so bleiben. „Wir haben künftig zwar etwas weniger Platz“, sagt Kerstin Holzmann, „aber dafür ein viel schöneres Ladenlokal und Präsentationsflächen.“ Noch bis einschließlich Mittwoch, 21. März, ist die Adresse Luisenstraße erreichbar, danach sollen die neuen Räume bezogen werden. Auf einer Fläche von gut 160 Quadratmetern öffnet der Kleiderladen dann voraussichtlich am Montag, 16. April.