1. NRW
  2. Wuppertal
  3. Stadtteile
  4. Elberfeld

Wuppertal: Nächster Info-Abend zur Forensik auf der Kleinen Höhe

Wuppertal : Nächster Info-Abend zur Forensik auf der Kleinen Höhe

Uellendagl/Katernberg. Die umstrittene forensische Klinik auf der Kleinen Höhe ist Thema eines weiteren Info-Abends für Bürger am 7. Dezember, ab 18 Uhr, im Gemeindezentrum Röttgen 102.

Mitarbeiter des städtischen Ressorts Bauen und Wohnen sowie Gutachter stellen erste Ergebnisse der Prüfer zu den Themen Archäologie, Lärm, Umwelt und Artenschutz, Erschließung und Entwässerung vor. Anschließend stehen sie für Fragen zur Verfügung. Alle Bedenken und Anregungen sollen in die Abwägung für das weitere Verfahren eingehen, verspricht die Stadt.

Mit dem Bauleitplanverfahren 1230 — Maßregelvollzugsklinik Kleine Höhe — und der 103. Änderung des Flächennutzungsplanes möchte die Stadt auf einem fünf Hektar großen Grundstück an der Kleinen Höhe Baurecht für eine Forensik, eine Klinik für psychisch kranke Straftäter schaffen.

Wer am 7. Dezember verhindert ist, findet alle Präsentationen und ein Protokoll der Veranstaltung sowie alle Informationen zum Stand des Verfahrens auf der Homepage der Stadt www.wuppertal.de . Bedenken und Anregungen können auch per Mail, Post oder telefonisch in das Verfahren eingebracht werden. Der Info-Abend der Bezirksvertretung Uellendahl-Katernberg findet im Rahmen der frühzeitigen Öffentlichkeitsbeteiligung am Bauleitplanverfahren statt.