1. NRW
  2. Wuppertal
  3. Stadtteile
  4. Elberfeld

Musikalische Kaffeetafel stimmte die Wuppertaler auf Weihnachten ein

Musikalische Kaffeetafel stimmte die Wuppertaler auf Weihnachten ein

In der voll besetzten Stadthalle zeigten Studenten der Musikhochschule Köln ihr Können.

Elberfeld. Musikalische und kulinarische Leckerbissen wurden am Sonntagnachmittag bei der Musikalischen Kaffeetafel unter dem Motto „Maria durch ein’ Dornwald ging — Vokale Schätze im Advent“ in der Wuppertaler Stadthalle präsentiert. Fast jeder Stuhl an der liebevoll gedeckten Tafel war besetzt. Studenten der Hochschule für Musik und Tanz Köln sowie der Sedanchor sangen traditionelle und geistliche Lieder. Der Musiklehrer und Geiger Raphael Amend moderierte den besinnlichen Nachmittag.

Das traditionelle Adventslied „Maria durch ein’ Dornwald ging“ war der Auftakt des stimmungsvollen Konzerts. „Es ist heute eine besondere Kaffeetafel. Nicht nur unten, sondern auch auf der Bühne ist es richtig voll“, sagte Amend erfreut. So sangen die Studenten der Musikhochschule Köln gemeinsam mit dem Wuppertaler Sedanchor.

Neben Klassikern wie „Tochter Zion, freue dich“ von Georg Friedrich Händel wurden an diesem Nachmittag auch moderne Weihnachtslieder gesungen. Die Solistin Kirstin Frye sang „Walking in the air” aus dem Animationsfilm „Der Schneemann“ von 1982. „Es geht im Film um einen kleinen Jungen, der mit seinem Schneemann durch die Luft fliegt”, erläuterte Amend.

„An wen denken Sie, wenn Sie an ein Weihnachts-Oratorium denken?”, richtete sich der Moderator an das Publikum. „Bach“ lautete die spontane Antwort. Statt Bach trug Solistin Katharina Fulda jedoch die Arie„Exspectans“ des romantischen Komponisten Camille Saint-Saëns vor.

Aber das wohl bekannteste Stück der klassischen Musik durfte dennoch nicht fehlen: Kirstin Frye sang das berühmte „Ave Maria“ in der Version von César Franck. Im zweiten Teil des Konzerts wurde das Publikum von den jungen Sängern mit einer Mischung aus deutschem sowie englischem und spanischem Liedgut erfreut. „The Angel Gabriel“, ein baskisches Weihnachtslied, wurde von vier Stimmen gesungen. Das Spiritual „Go, tell it on the mountain“ war ein gelungener Abschluss des Konzertes.