1. NRW
  2. Wuppertal
  3. Stadtteile
  4. Elberfeld

Mann bedroht Ehefrau mit Waffen-Attrappe

Mann bedroht Ehefrau mit Waffen-Attrappe

Ein Spezialeinsatzkommando nahm den 52-Jährigen fest.

Elberfeld. Dramatischer Polizeieinsatz am Dienstagabend in Elberfeld: Im Laufe eines Ehestreits hat ein 52-Jähriger seine Frau (49) mit einer Schusswaffe bedroht. Erst nachdem ein Sondereinsatzkommando der Polizei kurz vor Mitternacht das Haus des Paares in der Straße In den Stöcken gestürmt hatte, stellte sich heraus: Bei der Waffe handelte es sich um eine Attrappe. Der 52-Jährige wurde festgenommen.

Nach bisherigen Erkenntnissen der Polizei war es am Dienstag kurz nach 19 Uhr zu einem Streit zwischen den Eheleuten gekommen. In dessen Verlauf hatte der 52-Jährige seine Frau mit der Waffe bedroht. Die 48-Jährige konnte das Haus allerdings unversehrt verlassen und alarmierte die Polizei.

Diese reagierte umfassend: Die Straße um das Haus wurde weiträumig abgesperrt, ein Sondereinsatzkommando (SEK) zur Verstärkung herbeigerufen. Erst gegen 23.25 Uhr drangen die SEK-Beamten in das Haus ein - und fanden den 52-Jährigen schlafend in seinem Bett vor.

Der Mann ließ sich widerstandslos und unverletzt festnehmen. Unter dem Bett fanden die Polizisten eine Pistole und stellten sie sicher. Allerdings handelt es sich bei ihr laut Polizei nicht um eine scharfe Schusswaffe, sondern um eine täuschend echte Attrappe. Gegen den Mann wurde eine Anzeige wegen Bedrohung vorgelegt.

Die Ermittlungen zu dem Fall dauerten gestern tagsüber an. Zu weiteren Einzelheiten konnte die Polizei bislang keine Angaben machen.