1. NRW
  2. Wuppertal
  3. Stadtteile
  4. Elberfeld

Hunde drehen im Freibad Eckbusch die letzte Runde

Hunde drehen im Freibad Eckbusch die letzte Runde

Mehr als 100 Vierbeiner waren beim Saisonabschluss im Freibad dabei. Die Premiere des Hundeschwimmens kam auch bei den Herrchen bestens an.

Eckbusch. Riesengaudi für Mensch und Tier: Beim Hundeschwimmen im Freibad Eckbusch tummelten sich am vergangenen Sonntag mehr als 100 Vierbeiner im Becken oder tobten nach Herzenslust auf der Liegewiese. Bello und Co waren sichtlich begeistert von der ausgefallenen Aktion und stürzten sich zur Freude von Herrchen oder Frauchen mit lautem Gebell in die Fluten.

Die tierische Veranstaltung fand zum Abschluss der Freibadsaison am Eckbusch statt. Angesichts des sommerlichen Wetters mit viel Sonnenschein war die Stimmung bei allen Beteiligten bestens. „Das ist eine tolle Idee, und die Hunde haben super viel Spaß“, lobte Besucherin Simona Bruchmann. Ihr ein Jahr alter Hovawart-Rüde Milan konnte gar nicht genug vom kühlen Nass bekommen und planschte munter drauflos.

Auch Labrador Ringo sprang immer wieder ins Wasser und jagte seinem Tennisball hinterher. Nebenan schüttelte Schnauzerdame Pia nach dem Ausflug ins Becken ausgiebig ihr Fell. „Die wollte gar nicht mehr raus“, erzählte Besitzerin Monika Friedrich lachend.

Mit der Aktion wurde auch das Sozialverhalten der Tiere trainiert. Außerdem sollten die Vierbeiner lernen, mögliche Ängste vor dem Wasser zu überwinden. „In der Regel können Hunde schwimmen, aber einige müssen erst mal ihre Scheu ablegen“, erklärt Expertin Roswitha Konnerth. Die Besitzerin einer Hundeschule hatte die Veranstaltung zusammen mit dem Förderverein des Freibads organisiert. „Im Mittelpunkt steht heute natürlich der Spaßfaktor“, sagt Konnerth. Die Erfahrung der Tiere könne sich aber etwa bei Gefahrensituationen an offenen Gewässern auszahlen.

Fördervereinsvorsitzende Birgit Ansorg und ihre Mitstreiter freuten sich derweil über die zahlreichen Besucher am letzten Tag der Saison. „Wir hätten nicht gedacht, dass so viele Leute mit ihren Hunden kommen“, berichtet sie. Hygienische Bedenken gebe es nicht. Das Wasser werde vor der kommenden Saison abgelassen und das Becken gründlich gereinigt.