1. NRW
  2. Wuppertal
  3. Stadtteile
  4. Elberfeld

Hotel Nüller Hof: Jetzt kommt die Generation Facebook

Hotel Nüller Hof: Jetzt kommt die Generation Facebook

Dennis Schmidt will mit neuem Konzept junge Leute in den Nüller Hof locken. Am heutigen Freitag ist Eröffnung mit Livemusik.

Brill. Heller und frischer. So stellt sich Dennis Schmidt die Gaststätte vor, in der er einen Großteil seines Lebens verbracht hat. Zumindest optisch ist diese Idee in den vergangenen Wochen bereits umgesetzt worden. Und mit den hellen Lampenschirmen und Polstern übernimmt die vierte Generation der Familie Schmidt den traditionellen Gasthof an der Nüller Straße 98.

Doch der Generationenwechsel ist keineswegs ein kompletter Bruch mit der Tradition des Hauses. Nur altbacken soll es nicht mehr sein. Hier und da gibt es kleine Änderungen. „Wir haben ein wenig mit den Gegebenheiten gespielt, die wir hier haben“, sagt der 29-jährige Schmidt. Der Charme des etwa 200 Jahre alten Fachwerkhäuschens mit seinen niedrigen Decken und knarrenden Holzfußböden soll unbedingt beibehalten werden.

„Es ist eben ein Familiending seit ich denken kann“, sagt Dennis Schmidt. Sein Vater Wolfgang Schmidt will sich in den kommenden Jahren aus dem Betrieb zurückziehen. Doch ein Verkauf kommt nicht in Frage. „Das geht nicht so einfach, wenn so eine lange Tradition daran hängt“, sagt Schmidt. Auch wenn ihm die Entscheidung vollkommen freigestellt worden sei, fühle er sich dem Werk der Familie verpflichtet.

Jetzt möchte er versuchen, auch etwas jüngeres Publikum in den Laden zu holen. Deshalb wurde auch die Speisekarte unter dem neuen Koch Sebastian Rutenkolk, der unter anderem im Café du Congo gearbeitet hat, durch mediterrane Gerichte ergänzt. Mit neuem Logo, neuer Internetseite und der Präsenz in sozialen Netzwerken soll künftig geworben werden. Darum kümmert sich Schmidts Bruder, der Designer ist.

Am heutigen Freitag um 19 Uhr wird die neue Ära im Nüller Hof eingeleitet. Die Band Justus Parker wird dabei auftreten.