1. NRW
  2. Wuppertal
  3. Stadtteile
  4. Elberfeld

Fehlende Kugelmuffe legt Verkehr lahm

Fehlende Kugelmuffe legt Verkehr lahm

Weil Ersatzteil nicht kommt, müssen Autofahrer Umwege fahren.

Elberfeld. Mitte November sollten die Bauarbeiten an der Ecke Vogelsangstraße / Westfalenweg fertig sein, doch noch immer versperrt die Baustelle die Durchfahrt. Autofahrer müssen den Umweg über Domagkweg und Kohlstraße nehmen. Grund ist eine fehlende Kugelmuffe.

„Der Lieferant hat noch nicht geliefert, das ist sehr ärgerlich“, erklärt Stadtwerke-Sprecher Rainer Friedrich. Durch Gasgeruch war man vor einiger Zeit auf ein Leck in der Gas-Hochdruckleitung aufmerksam geworden. „Das Leitung ist eine reine Transportleitung, die Gas von Hohenhagen zum Kugelgasbehälter leitet“, so Friedrich. Das sei die einzige Leitung diese Art in Wuppertal.

Wegen des hohen Drucks von 25 bar müsse das reparierte Leck entsprechend gesichert werden, erklärt Friedrich. Dafür ist eine Kugelmuffe erforderlich. Diese haben die Stadtwerke nicht vorrätig, sondern bestellt. Doch sie sei bisher noch nicht angekommen. „Wir sind davon ausgegangen, dass der Lieferant sie innerhalb der geplanten Bauzeit liefern kann“, sagt Rainer Friedrich.

Autofahrer müssen deshalb weiter der Umleitung folgen. „Das ist schon ein erheblicher Umweg“, klagt Gabriela Ebert (SPD), Vorsitzende der Bezirksvertretung Uellendahl/Katernberg. Der Westfalenweg sei wegen der B 7-Sperrung ohnehin stark befahren.

Um die Zeit, in der die Straße geöffnet ist, sinnvoll zu nutzen, haben die Stadtwerke eine Wasserleitung ausgewechselt, die sie ohnehin in absehbarer Zeit erneuern musste. Und sie haben eine Niederdruck-Gasleitung, die zu Hausanschlüssen führt, vom Fahrbahnbereich in den Gehweg verlegt. „Damit wir beim nächsten Mal leichter an sie herankommen und nicht die Straße öffnen müssen“, erklärt Friedrich. Wann die fehlende Kugelmuffe geliefert wird, ist noch offen.