Drei Fragen an Uwe Peter, Ölbergfest-Organisator

Drei Fragen an Uwe Peter, Ölbergfest-Organisator

Nordstadt. Sofas und Gartenstühle vor dem Haus oder im Hof und jede Menge große und kleine Bühnen: Am Samstag, 3. Mai, steigt von 15 Uhr bis Mitternacht in und rund um die Marienstraße herum die sechste Auflage des Ölbergfests.

Die WZ sprach mit Organisator Uwe Peter (45) über das Programm, die Wetteraussichten für den Festtag und den Wuppertaler SV.

Herr Peter, wie sind die Prognosen für Samstag?

Uwe Peter: Alles bestens. Die Wettervorhersagen sind gut — klingt nach trocken und vielleicht ein bisschen kühl. Eigentlich genau richtig. Zur Not müssen sich halt alle warmfeiern.

Das Bühnenprogramm ist üppig und vielseitig. Ihr persönliches Highlight?

Peter: Ich freue mich total, dass die erste Mannschaft des Wuppertaler SV am Nachmittag zum Ölbergfest kommen will. Auf dem Schulhof der Grundschule Marienstraße ist ein Torwandschießen der Mannschaft mit Kindern geplant. Cool.

Was ist noch wichtig?

Peter: Wir weisen nochmals daraufhin, dass am Samstag ab 10 Uhr in der Marienstraße und in den zulaufenden Straßen ein absolutes Halteverbot gilt. Entsprechende Schilder sind aufgestellt. Und am Morgen danach wird der Ölberg geschrubbt: Treffen für alle Freiwilligen ist am Sonntag um 11 Uhr Nordlicht in der Marienstraße 52. spa

“ Die Programme der einzelnen Bühnen und Tanzareas gibt es unter www.nord-stadt.de

Mehr von Westdeutsche Zeitung