Demontage in luftiger Höhe

Elberfeld Sparkassenreklame wird abgebaut.

<

p class="text">

Nach 37 Jahren hat die Leuchtreklame auf dem Sparkassenturm in Elberfeld ausgedient. Seit gestern werden die Neonbuchstaben von der Wuppertaler Firma GS Werbetechnik in 65 Metern Höhe abmontiert. Werbetechniker-Meisterin Petra Gaberg begann am Mittag damit, den ersten von vier Schriftzügen abzuschrauben. Zwei Tage werden die Handwerker für den Abbau benötigen. Für zwei Wochen wird Wuppertals höchstes Gebäude dann ohne Leuchtreklame darstehen, denn erst in der Nacht vom 27. auf den 28. Oktober werden die neuen Schilder auf den Turm gehoben. Die Montage der neuen Leuchtreklame wird in einer spektakulären Nachtaktion über die Bühne gehen: Der größte Hebekran Europas wird auf der teilweise gesperrten B7 postiert, um die neue Leuchtreklame hinauf und die alte hinunter zu befördern. Bei dem neuen Schriftzug soll – angepasst an eine bundesweite Norm des Sparkassenverbandes – die Unternehmens-Farbe rot vorherrschen. Die Beleuchtung der neuen Reklame wird durch LED-Lampen erfolgen. Eine von vielen Energiesparmaßnahmen in dem 19-geschossigen Gebäude. Auch die Stromkosten werden dank der neuen Beleuchtung sinken – um mehr als 80 %. So amortisiert sich die kostspielige Austauschaktion innerhalb kürzester Zeit. Besondere Fundstücke in luftiger Höhe gab es übrigens nicht. Petra Gaberg berichtete jedoch, dass Angst vor Spinnen – neben Höhenangst – bei dieser Arbeit fehl am Platze sei. ull