1. NRW
  2. Wuppertal
  3. Stadtteile
  4. Elberfeld

Wuppertal: Bunker ist Thema in der Lokalpolitik

Wuppertal : Bunker ist Thema in der Lokalpolitik

Bebauungsplan Schusterstraße: BV Elberfeld berät.

Elberfeld. Die Pläne eines Investors, den Bunker am Schusterplatz in ein Wohn- und Bürohaus umzubauen, haben in der Vergangenheit für einige Diskussionen in der Nordstadt gesorgt. Mittwochabend, 19 Uhr (Verwaltungshaus Neumarkt), berät die Bezirksvertretung Elberfeld über den Offenlegungsbeschluss für den Bebauungsplan — einen Tag später entscheidet der Stadtentwicklungsausschuss.

Zu dem Projekt hatte es vor einigen Monaten bereits Bürgerveranstaltungen gegeben. Viele der Anwesenden sahen die Bunkerpläne kritisch. Unter anderem befürchten sie große Beeinträchtigungen während der Bauphase sowie später Verkehrs- und Parkprobleme. Diese und andere Einwände sollen aber in die neue Planung eingebunden werden.

Weitere Themen sind die Radabstellanlage am Döppersberg, die Straßenreinigungssatzung 2017 und die Fortschreibung des Wuppertaler Nahverkehrsplans. Außerdem vergibt die BV ihre Freien Mittel.

Ebenfalls morgen, allerdings schon um 18 Uhr, kommt die Bezirksvertretung Elberfeld-West in der Mensa des Gymnasiums Bayreuther Straße zusammen. Themen sind ebenfalls die Fortschreibung des Wuppertaler Nahverkehrsplans und die Vergabe der Freien Mittel. Außerdem steht ein Antrag der SPD zur „Sofortigen Wiederherstellung der maroden Spielgeräte auf dem Spielplatz Varresbecker Straße/Talstraße“ auf dem Plan. est