Baupläne für ehemalige Tennisplätze stoßen auf Zustimmung

Baupläne für ehemalige Tennisplätze stoßen auf Zustimmung

Politik: Kaum Kritik an Bebauung der Tennisplätze.

Dönberg. Auf Zustimmung stießen in der Bezirksvertretung Uellendahl-Katernberg die Pläne für das Gelände des ehemaligen Tennisclubs Dönberg. Auf dem Gelände an der Dönberger Straße sollen zehn Einfamilienhäuser entstehen. Der dazugehörige Bebauungsplan wurde in der BV jetzt vorgestellt.

Kritik kam praktisch gar nicht auf. Christian .Limbach von den Grünen regte allerdings an, dass die Hecken auf dem Gelände bei einer neuen Bebauung erhalten bleiben sollten. „Oder zumindest Ersatz geschaffen wird.“

Eine Einschätzung, der sich die anderen Fraktionen anschlossen. Der Eigentümer der Tennisanlage hatte 2011 angekündigt, das Gelände für den Sport aufzugeben und stattdessen dort zu bauen.

Das bedeutete zwangsläufig auch das Aus für den dortigen Tennisclub. Der Verein hat mittlerweile allerdings mit dem Wuppertaler Tennisclub als Wuppertaler Tennisclub Dönberg fusioniert und seine sportliche Heimat an der Horather Schanze gefunden. est