1. NRW
  2. Wuppertal
  3. Stadtteile
  4. Elberfeld

Backstubengalerie zeigt „Malerei auf Fundstücken“

Backstubengalerie zeigt „Malerei auf Fundstücken“

Wenn Holz zu Leben erwacht und zu Kunst wird.

Elberfeld. Die aktuelle Gemeinschaftsausstellung in der Backstubengalerie zeigt "Malerei auf Fundstücken" von Heike Kleffmann und Zeichnungen von Friederike Rave unter dem Titel "unterwegs". Bei beiden geht es um Suche, Vorwärtsgehen, Dynamik.

In der Kunst Heike Kleffmanns kommt dies dadurch zum Ausdruck, dass die Künstlerin immer wieder neue und ungewöhnliche Gegenstände sammelt, die als Bildträger für ihre realistischen Darstellungen insbesondere von menschlichen oder tierischen Köpfen dienen. Hauptsächlich handelt es sich dabei um gebrauchte und bereits verwitterte Holzbretter, Baumstämme, Latten und Klötze, wobei die Maserung des Holzes sichtbar bleibt.

So scheinen die Motive, die auf Fotografien beruhen, erst allmählich aus dem Holz herauszuwachsen, so dass zwei Bildebenen gleichberechtigt nebeneinander stehen. Kleffmann will damit auf die subjektive Wahrnehmung der Wirklichkeit hinweisen, die nie nur für sich betrachtet werden kann, sondern stets vom Standpunkt des Beobachters abhängt.

Für Friederike Rave liegt das Prinzip der Suche nicht im Material begründet, sondern betrifft vielmehr die Motive ihrer neuen Zeichnungen. Das Unterwegssein ist für Rave etwas Grundlegendes, das alle Bereiche des Lebens berührt. Nicht nur im Urlaub, beim Weg zur Arbeit oder auf einem Spaziergang bewegt man sich fort, sondern auch beim Lesen eines Buches oder im Traum gehen die Gedanken auf Reisen.