1. NRW
  2. Wuppertal
  3. Stadtteile
  4. Elberfeld

500 Jahre Dönberg: Flieger & Co. kommen

500 Jahre Dönberg: Flieger & Co. kommen

Das Programm für das Festwochenende steht fast. Eine Oldtimer-Schau ist einer der Höhepunkte.

Dönberg. „Langsam wird es spannend“, sagt Peter Schnell, Vorstandsmitglied des Vereins „Wir für Dönberg“. Den haben die Dönberger Vereine und Institutionen bekanntlich extra für den runden Geburtstag gegründet: 500 Jahre alt wird der Dönberg, und das feiert der heutige Wuppertaler Stadtteil vom 15. bis 17. September.

500 Jahre Dönberg: Flieger & Co. kommen
Foto: Sylvia Pieper

Als Mitorganisator der großen Feuerwehr-Jubiläen am Dönberg hat Peter Schnell schon Erfahrung. Ein ganzes Festwochenende sei dann aber schon etwas Besonderes, sagt er und schmunzelt. „Ich bin schon ein bisschen kribbeliger.“ Das Programm, betont er, steht aber bereits zu 90 Prozent. Kleinere Abstimmungen werde es noch geben.

Viel Musik wird es geben, etwa Auftritte von verschiedenen Bands und Chören. Dabei sind zum Beispiel die Sound Trumpets Wuppergold, SevenUp, DJ Alex Noize und die Musical-Gruppe von Spectaculum. Die in Wuppertal bestens bekannten „Flieger“ spielen als Hauptband am Samstagabend. „Insgesamt haben wir drei Bühnen“, kündigt Schnell an. Damit genügend Platz ist, wird — dem Anlass angemessen — die Höhenstraße von Freitagmorgen bis Sonntagabend gesperrt. Nur eine kleine Schleife werde freigelassen, so Schnell, „damit die Busse fahren können“.

Aber nicht nur zum Hören wird was geboten, sondern auch zum Anschauen. Schnell freut sich zum Beispiel auf die Oldtimer-Schau. „Wir haben schon einige Anmeldungen. Da werden richtig tolle Autos kommen“, verspricht er.

Was dem Unternehmer und ehemaligen Löschzugführer der Freiwilligen Feuerwehr imponiert, ist die Resonanz der Dönberger. Das Problem, das manche Veranstalter haben, Helfer und Programmpunkte zu finden, hätten die Organisatoren des Festwochenendes nicht. Im Gegenteil, „wir müssen jetzt genau kanalisieren“, sagt Schnell und fügt stolz an: „So viele wollen sich beteiligen und mitmachen.“

In Vorfreude auf das Wochenende ist auch Hans-Joachim Lüppken, Vorsitzender des Dönberger Bürgervereins. „Vor allem auf die Abendveranstaltungen im Festzelt“, sagt er lachend. „Ich hoffe, dass es ein fröhliches und friedliches Fest wird“. Eine Festmeile in diesem Ausmaß „ist auch für uns eine Premiere“, erklärt Lüppken. Er hoffe, dass die Anwohner an der Höhenstraße für ein Wochenende mit der Sperrung und den damit einhergehenden Unannehmlichkeiten leben könnten. Immerhin hat der Bürgerverein auch ein Geschenk für die Dönberger in Arbeit: Ende August werden Lüppken & Co. die frisch fertiggestellte Chronik (3000 Exemplare) an alle Dönberger Haushalte verteilen.

Weitere Informationen zum Fest und zum Programm online unter:

facebook.com/500jahredoenberg