1. NRW
  2. Wuppertal
  3. Stadtteile
  4. Elberfeld

165 Jahre Badespaß: Freibad Mirke feiert

165 Jahre Badespaß: Freibad Mirke feiert

Nach einigen Sanierungen startet das Bad in die Saison.

Mirke. Nach den chaotischen Wetteraussichten der vergangenen Monate ist es jetzt soweit: Am Samstag öffnet das Freibad Mirke ab 14 Uhr seine Türen — und bietet, anlässlich seines 165. Jubiläums, viele lustige Aktionen.

„Wir freuen uns immer über spontane Helfer“, sagt Csilla Letay vom Förderverein Pro Mirke, „aber auch über Kuchen — zum Jubiläum“. Neben der Nutzung des 80 Quadratmeter großen Beckens können die Besucher an einer Fotoaktion teilnehmen, ein Stockbrot am Lagerfeuer im anliegenden Bürgerpark machen oder entspannen und spielen. Bei der Fotoaktion kann man sich in einer Fotowand, bedruckt mit nostalgischer Schwimmbekleidung, fotografieren lassen.

Die Djs Rob Fährmann, Daniel Schmitt, Flo Boberg und Stefan Baru sorgen mit elektronischen Klängen für die musikalische Untermalung. Außerdem gibt es Waffeln sowie verschiedene Spiele für Kinder. Das Becken wird vermutlich bis 19 Uhr geöffnet sein; „aber das ist wetterabhängig“, sagt Letay. Die Aussichten versprechen zwar eine Temperatur von 19 Grad, aber auch eine dichte Wolkendecke. Der Eintritt ist kostenlos.

Neben spontanen Öffnungen, die auf Facebook und im Internet bekanntgegeben werden, hat das Bad dann grundsätzlich am Wochenende von 13 bis 19 Uhr geöffnet. Erwachsene zahlen dann drei Euro Eintritt, Kinder bis einschließlich 14 Jahren einen Euro. Anspruch auf Ermäßigung haben zum Beispiel Schüler und Studenten, sie zahlen zwei Euro Eintritt. Der Familientarif liegt bei fünf Euro. Mitglieder des Vereins können das Bad zusätzlich Mittwochs von 19 bis 21 Uhr nutzen. Nach einer vorherigen Saisoneröffnung am 1. Mai ist das Becken jetzt für Schwimmer nutzbar.