1. NRW
  2. Wuppertal
  3. Stadtteile
  4. Cronenberg

Wahlcafé hilft, Grundschüler zu fördern

Wahlcafé hilft, Grundschüler zu fördern

Die Bethe-Stiftung verdoppelt die Einnahmen durch Kaffee und Kuchen.

Küllenhahn. „Wir möchten die Kinder fürs Leben starkmachen und damit möglichst früh anfangen“, bringt Stefanie Mäde das Ziel der großen Spendenaktion an der Grundschule Küllenhahn auf den Punkt. Die 2. Vorsitzende des Betreuungs- und Fördervereins der Grundschule wünscht sich eine Erweiterung der Angebote mit speziellen Präventionsmaßnahmen.

Der Startschuss der Aktion erfolgte gestern mit dem Verkauf von Kaffee und Kuchen bei einem Wahlcafé, da die Grundschule Küllenhahn auch in diesem Jahr wieder als Wahllokal genutzt wurde. Von den Einnahmen sollen professionelle Trainer für ein Sozialkompetenztraining finanziert werden.

Darin wird den Kindern vermittelt, wie Gefahrensituationen erkannt und Konfliktsituationen angemessen gelöst werden können. So wünscht sich der Förderverein langfristig eine Ausbildung der Schülerinnen und Schüler zu Streitschlichtern.

Für Schulleiterin Eva Hammert-Himmen steht vor allem das Training des demokratischen Denkens im Fokus: „Mit Kinderparlamenten, Klassenräten und Klassensprechern können wir bei den Kindern Partizipation installieren.“

Auch die Gefahren von sexualisierter Gewalt und bei der Nutzung des Internets sollen thematisiert werden. Die Bethe-Stiftung wird dabei jede eingehende Spende verdoppeln. „Das Ehepaar Bethe möchte zeigen, dass auch kleine Spenden etwas Großes erreichen können“, erklärt die ehrenamtliche Bethe-Botschafterin Zita Höschen die dreimonatige Verdopplungsaktion. Ein besonderer Schwerpunkt der Stiftungsarbeit sei der Kinderschutz, der bei dieser Aktion vor allem präventiv unterstützt wird.

Mit 250 Euro kam die erste größere Spendensumme vom Bürgerverein Küllenhahn. „Es ist toll, hier so nah zu spenden und die Schule zu unterstützen“, freute sich der 1. Vorsitzende Michael Ludwig.