Sanierung: GMW verbaut 1,5 Millionen in den Schulen im Süden

Sanierung: GMW verbaut 1,5 Millionen in den Schulen im Süden

Währen der Ferien laufen an vier Standorten Sanierungsarbeiten, vor allem an den Sporthallen.

Cronenberg/Ronsdorf. In den Ferien wird an den Schulen ganz viel gearbeitet — nicht von Schülern und Lehrern, sondern von Bauarbeitern. Auch an vier Schulen in Cronenberg und Ronsdorf stehen Sanierungen auf dem Stundenplan. Insgesamt werden hier 1,5 Millionen Euro verbaut.

Eine große Baustelle besteht an der Grundschule Rottsieper Höhe in Berghausen. Hier gibt es eine neue Pausen-WC-Anlage für die Schüler und eine runderneuerte Turnhalle. Nach Angaben des Gebäudemanagements (GMW) wird die Halle komplett energetisch saniert. Vom Altbestand bleiben lediglich das Dach, die Stahlstützen und das Fundament erhalten.

Künftig soll die Halle barrierefrei zugänglich sein und es wird ein Behinderten-WC am Eingang geben. Die Hallentechnik zieht in ein neues Geschoss, das über den Sanitärräumen an der Straße entsteht. In der Halle wird es eine ballwurfsichere Decke, neuen Holzprallschutz und einen neuen Sportboden mit Fußbodenheizung geben. 1,4 Millionen Euro kosten die Maßnahmen insgesamt.

Das GMW arbeitet auch an der Erich-Fried-Gesamtschule in Ronsdorf in der Sporthalle. Hier baut es neue Tore am Geräteraum ein — etwa 140 000 Euro werden hier in den Ferien verbaut. Außerdem setzt das das GMW die Sanierung des Brandschutzes fort, mit der sie 2014 begonnen hat.

Darüber hinaus erhält der Verwaltungstrakt der Schule einen neuen Bodenbelag und rund um die Schule werden werden Kabel für die neue Außenbeleuchtung verlegt. Die Arbeiten an der Gesamtschule gehören zu den größten Schulbauprojekten derzeit in Wuppertal: 8,3 Millionen Euro sind insgesamt veranschlagt.

Die Schüler am Schulzentrum Süd in Küllenhahn werden neue Toiletten bekommen. Die Arbeiten haben jetzt begonnen, werden sich aber bis Anfang 2021 hinziehen.

Derzeit werden die Toiletten im WC-Kern 1 abgebrochen, nach den Ferien sollen dann die ersten Rohre installiert werden. Nach diesem Muster — laute Abbrucharbeiten in den Ferien, Modernisierungsarbeiten während des Schuljahrs, meist am Nachmittag — werden in den nächsten Jahren die drei weiteren WC-Kerne folgen. Laut Planung sollen alle vier Bereiche im Januar 2021 fertig sein. Außerdem saniert das GMW die raumlufttechnischen Anlagen. Und auch die Arbeiten am Schwimmsportleistungszentrum laufen weiter.

An der Grundschule Echoer Straße saniert das GMW das Innere der Turnhalle — für 80.000 Euro.

Mehr von Westdeutsche Zeitung