1. NRW
  2. Wuppertal
  3. Stadtteile
  4. Cronenberg

Cronenberger Straße: Nur ein Tankbetrug oder ein verhinderter Überfall?

Cronenberger Straße : Nur ein Tankbetrug oder ein verhinderter Überfall?

Cronenberg. Hat die Polizei "nur" Tankbetrüger geschnappt oder haben die Beamten einen Tankstellenüberfall verhindert? Diese Frage müssen jetzt die Ermittlungen klären, drei Tatverdächtige gibt es auf jeden Fall.

Polizisten fuhren Donnerstagnacht gegen 1.30 Uhr an einer Tankstelle an der Cronenberger Straße vorbei und stutzten: Einer der Täter hat einen VW Passat mit abgedeckten Kennzeichen betankt. Als die Beamten die Insassen kontrollieren wollten, floh das Quartett zu Fuß.

Zwei Insassen wurden noch auf der Flucht gestellt, ein Dritter stellte sich selbst, alle drei sind bereits polizeibekannt. In dem Passat fanden die Beamten eine Soft-Air-Pistole.

Auf die drei jungen Männer (16, 17 und 18 Jahre alt) kommt jetzt zumindest ein Strafverfahren wegen Fahrens ohne Fahrerlaubnis und versuchtem Tankbetrugs zu. Ob ein Raubüberfall auf die Tankstelle geplant war, ist derzeit Gegenstand der Ermittlungen.

Alle drei Tatverdächtigen wurden im Laufe des Mittags, auf Antrag der Staatsanwaltschaft Wuppertal, einem Haftrichter beim Amtsgericht vorgeführt. Sie wurden wegen mangelnder Haftgründe wieder entlassen.