1. NRW
  2. Wuppertal
  3. Stadtteile
  4. Cronenberg

Neues Buch aus Wuppertal: Die Zebras gehen wieder auf Reisen

Buchveröffentlichung : Die Zebras gehen wieder auf Reisen

Die Ronsdorfer Autorin Kordula Meister hat ihr zweites Kinderbuch mit dem Titel „Soooo wach“ veröffentlicht. Auch diesmal geht es tierisch zu.

Fans der Ronsdorfer Autorin Kordula Meister haben Glück. Das Zebra, um das sich schon ihr erstes Kinderbuch drehte, kehrt im Nachfolger „Soooo wach“ zurück. Im Buch sind auch die Freunde des sympathischen Streifentiers mehr als erleichtert. Gemeinsam mit ihm gehen die Geschwister Dax, Klax, Fax und Maxi wieder auf Reisen. In Uropas fliegendem Koffer düsen sie bis in die Südsee. Und aus Schottland bringen sie einen Gummistiefel tragenden Terrier mit.

Bei den „Zufälligen Guten-Tag-Geschichten“ hat sich Meister von der Emoji-Zeile ihres Computers inspirieren lassen. Immer, wenn es ans Schreiben ging, pickte sie mit geschlossenen Augen ein Dutzend Emoji-Symbole heraus. Als inhaltliche Fixpunkte bildeten sie die Grundlage für jeweils eine Geschichte. Jedes der Emojis, auf das der Leser beim Blättern durch „Soooo wach“ stößt, hat die Autorin selbst gestaltet. Das gilt auch für die Bilder, die die Texte illustrieren.

Geschichten auch als
Podcast bei Spotify

Jetzt wo der neue Band auf dem Markt ist, macht Meister auch denen ein Angebot, die lieber hören als lesen möchten. Sie hat sich beim Streaming-Dienst Spotify angemeldet und will dort ihre Geschichten nach und nach als Podcast veröffentlichen. Das erste Kapitel ihres Erstlings „Soooo müde“ ist bereits verfügbar. Wer reinhört, erlebt sie als Erzählerin, die jeder ihrer Figuren eine unverkennbar lebendige Stimme gibt.

Hinzu kommen die Jingles, die sie mit Gitarre und – was könnte da besser passen? – mit einem Kinderklavier eingespielt hat. Die munteren Zwischendurch-Melodien erinnern an die Hörspiel-Serien, die früher auf Kassette rauf und runter gehört wurden. Als „kleines Studio“ nutze sie ihr Handy, sagt Meister. Danach gingen die Aufnahmen an einen befreundeten Tontechniker, der ihrer Musik den letzten Schliff verpasst hat.

Auf die Idee mit dem Podcast kam die ehemalige Kunstlehrerin, als sie bemüht war, die Tochter von Bekannten fürs Lesen zu begeistern. Wegen Corona hätte der Leseunterricht nur auf digitaler Distanz stattgefunden, so Meister. Als Übungstexte dienten ihre eigenen Geschichten. „Das Mädchen und ich haben uns wechselseitig immer eine Seite vorgelesen.“ Aus der Mathe-Nachhilfe für ein anderes Kind ist ein Lied über das „1x8“ entstanden, das mittlerweile auch online ist.

Wenn Meister nicht gerade Nachhilfe gibt, arbeitet sie am nächsten Buch. Darin soll es um Klassiker der Kunstgeschichte gehen – und um ein Faultier.

 Der Band „Soooo wach“ hat 100 Seiten und ist im Buchhandel sowie als E-Book erhältlich.