Museumsbahn: Unterstützung für neue Endhaltestelle

Museumsbahn: Unterstützung für neue Endhaltestelle

Politik und Stadt befürworten Station Möschenborn.

Cronenberg. In Planung ist sie schon lange: Die Bergischen Museumsbahnen wollen eine neue Endhaltestelle "Möschenborn", um ihre Strecke im Kaltenbachtal besser an den Buslinien-Verkehr der WSW auf der Berghauser Straße anzubinden. Anwohner haben allerdings Klagen gegen die Pläne angedroht: Sie fürchten Lärmbelästigung durch die neue Station. Jetzt gibt es neuen Rückenwind für das Projekt: Die Bezirksvertretung beschloss einstimmung das Genehmigungs- und Planfeststellungs-Verfahren, nachdem die Verwaltung bereits keine Bedenken geäußert hatte.

Hintergrund: Die Bergischen Museumsbahnen verkehren nur tagsüber, und das an lediglich 20 Tagen im Jahr. An Fahrtagen passierten lediglich vier ankommende und vier abfahrende Züge die neue Haltestelle, wobei alle Lärm-Grenzwerte bei weitem unterschritten blieben, so die Verwaltung. Für die neue Haltestelle wollen die Museumsbahnen zwei versetzt angeordnete Bahnsteige sowie eine Zuwegung zur Straße Möschenborn im Norden und eine zur Greuler Straße im Süden bauen. -hl