Müllheizkraftwerk auf Korzert: Rettung aus 30 Metern Höhe

Müllheizkraftwerk auf Korzert: Rettung aus 30 Metern Höhe

Eine neue Ausbildungsrichtlinie lässt den Feuerwehrleuten im Einsatz mehr Spielraum: Neuerdings dürfen sich die Helfer selbst auf oder abseilen. Im Müllheizkraftwerk auf Korzert üben Feuerwehrleute derzeit die "einfache Personenrettung". So heißt die Richtlinie – doch so einfach ist das nicht.

Cronenberg. Wer bei derBerufsfeuerwehr arbeitet, sollte keine Höhenangst haben.Denn beim Blick nach unten ist da sofort ein flaues Gefühl im Magen. Knappe30 Meter geht es im Kraftwerk in die Tiefe. Unterunseren Füßen: nur eine kleine Brücke mit durchsichtigem Boden. Voneiner zweiten Brücke in zehn Metern Höhe wird bei dieser Übung ein Patient geborgen und auf unsere Brücke gebracht. Die Feuerwehrsimuliert so eine Rettung aus der Tiefe. "Im Einsatz könnte das zumBeispiel ein Silo sein, in den ein Arbeiter gestürzt ist", sagt Thomas Koch, Übungsleiter bei der Solinger Feuerwehr, die das Gelände für ihre Übungen nutzt.

Mehr von Westdeutsche Zeitung