1. NRW
  2. Wuppertal
  3. Stadtteile
  4. Cronenberg

Küllenhahn: Jugendliche sind nächtelang auf Randale-Tour

Küllenhahn: Jugendliche sind nächtelang auf Randale-Tour

Schäden an geparkten Autos und am Schulzentrum Süd.

Küllenhahn. Vier Jugendliche — drei Jungen (14, 15, 16) und ein Mädchen (15) — stehen im Verdacht, seit dem Wochenende auf Küllenhahn in mehreren Nächten randaliert zu haben. Am Dienstag gegen 1.40 Uhr nahm die Polizei das Quartett auf der Cronenberger Straße vorläufig fest. Die vier Jugendlichen sollen kurz darauf ein Geständnis abgelegt haben.

Demnach sollen die vier entlang der Küllenhahner Straße an mehreren Autos beschädigt haben. Laut Polizei wurden Kennzeichen abgerissen und eine Motorhaube mit einem Filzschreiber beschmiert. Außerdem sollen die Verdächtigen einen unbeleuchteten Autoanhänger so auf die Straße geschoben zu haben, dass er für Autofahrer gefährlich wurde. Zuvor sollen die Verdächtigen auf dem Gelände des Schulzentrums Süd randaliert haben: Ein dort aufgestellter Weihnachtsbaum und dessen Beleuchtung seien mutwillig beschädigt worden.

Die strafmündigen Jugendlichen sind längst wieder auf freiem Fuß. Sie sollen zum Teil in Jugendeinrichtungen untergebracht sein und wurden noch in der Nacht in die Obhut ihrer Betreuer übergeben. Die Vier erwartet nun allerdings ein Strafverfahren wegen Sachbeschädigung und gefährlichen Eingriff in den Straßenverkehr.