Große Jubiläumsparty: 120 Jahre Picken in Vonkeln

Große Jubiläumsparty: 120 Jahre Picken in Vonkeln

Verein „Grüne Eiche“ lädt ein. Livemusik am Samstag und Sonntag.

Cronenberg. Mit einem gewissen Maß an Erstaunen erfuhren die Picker im vergangenen Jahr, dass ihr Pickverein „Grüne Eiche“ nicht etwa erst 1895, sondern bereits 1894 gegründet wurde. Die Folge: An diesem Pfingstwochenende feiern die Picker nicht irgendein Fest, sondern das Jubiläumsfest „120 Jahre picken in Vonkeln“.

Foto: Privat

Wie der zweite Vereinsvorsitzende Bernd Haas berichtet — allerdings mit der notwendigen Ironie — beginnt das Königspicken ab 14 Uhr. Das ist nicht weniger als die international einzige Weltmeisterschaft im Picksport. Ist aber auch kein Wunder. „Das macht ja niemand anderes“, erklärt Haas.

Ab 19.30 Uhr folgt am Samstag Livemusik mit der „Peddy Pellmann Band“. Am Sonntag geht es um 11.30 Uhr mit der Band „Fricklesome Amsel“ los. Es ist halt „Irish-Scotish-Folk-Day“ — mit vierstimmigem Gesang, handgemachter Musik und Guiness vom Fass. Auf Sonderwünsche reagiert die Band laut Ankündigung gerne. Grundsätzlich hält sie es so: „Manchmal aufregend, manchmal nachdenklich, aber immer spannend, Mitsingen und Mitwippen inklusive“, so Haas. Für kleine Gäste gibt es eine Hüpfburg. Sonne ist wohl reichlich bestellt.

Erstmals erwähnt wurde das Picken im 13. Jahrhundert. An den Schleif- und Schmiedekotten nutzten die Menschen die Antriebskraft des Wassers. In Zweiten des Wassermangels entstand die Idee des Pickens, eine Abwandlung des Bauernkegelns. Dabei stehen auf einem Schleifstein neun Holzpinne. Diese gilt es, aus einiger Entfernung mit einem dicken Wurfholz zu treffen. kuk

Mehr von Westdeutsche Zeitung