Die Technologie-Achse Süd wächst

Das Gewerbegebiet Vorm Eichholz hat die Stadt auf eigene Kosten erschlossen — und sechs kreative Unternehmen angelockt.

Südhöhen. Die letzten beiden freien Grundstücke im Gewerbegebiet Vorm Eichholz sind von der Stadt an die Unternehmen Ceteq und Utility Partners verkauft worden. Die beiden Firmen werden Nachbarn von Bildhauer Tony Cragg, der dort ein Lager betreibt, von Designer Nico Ueberholz sowie der Firma Gennicoo und High End Society, Verband für hochwertige Unterhaltungselektronik.

Damit sind alle Grundstücke des 17 200 Quadratmeter großen Gewerbegebiets Vorm Eichholz vergeben. 1,7 Millionen Euro hat die Stadt seit 2011 in die Erschließung des Gewerbegebiets investiert. Durch den Verkauf der Grundstücke mit Quadratmeterpreisen zwischen 80 und 89 Euro ging das Geschäft mit einem leichten Plus für die Stadt auf.

„Wir wollten zumindest mit einer schwarzen Null abschließen. Das ist uns gelungen. Unser übergeordnetes Ziel ist die Schaffung von Arbeitsplätzen“, sagt Rolf Volmerig, Vorstand der Wirtschaftsförderung. Oberbürgermeister Peter Jung dankte Volmerig für die optimale Nutzung der vorhandenen Flächen. „Eigentlich sollten die Mitarbeiter eine Kurtaxe zahlen“, sagte Jung mit Blick auf die verschneite bergische Landschaft.

Das Gewerbegebiet in die Hände eines Projektentwicklers zu geben, sei der übliche Weg. Doch darauf verzichtete die Stadt und nahm die Erschließung der über viele Jahre brachliegenden Fläche selbst in die Hand. Eine Entscheidung, die bei den Unternehmen für Vertrauen sorgt. „In Haan sind wir zuvor mit einer Anfrage regelrecht abgeblitzt“, berichtete Kai Traub, Geschäftsführer der Gennicoo Engineering Services GmbH. Branko Glisovic, Geschäftsführer von High Ende Society brachte es mit diesen Worten auf den Punkt: „Der Köder muss dem Fisch schmecken und nicht dem Angler.“

„Wir wollen den kleinen Firmen den gleichen Service bieten wie den großen“, beschrieb Peter Jung den Ansatz der Stadt. Zwei Jahre bleibt den Unternehmen Ceteq und Untility Partners nun Zeit, um die beiden fehlenden Gebäude zu bauen. Geschäftsführer Tariq Odeh hat den Einzug aber schon für das kommende Frühjahr ins Auge gefasst. Für Ceteq sind die Wege zur Baustelle ohnehin nicht weit, denn die Firma residiert gleich nebenan mit der Adresse Vorm Eichholz 2, unter einem Dach mit CNC-Keller.