1. NRW
  2. Wuppertal
  3. Stadtteile
  4. Cronenberg

Dank Bürgervereinsspende: Schülerlabor wird zur „Sonnenwarte“

Dank Bürgervereinsspende: Schülerlabor wird zur „Sonnenwarte“

Im CFG können Schüler jetzt die Sonne beobachten — dank einer hohen Bürgervereinsspende.

Cronenberg. Sonnenflecken und -winde können die Schüler des Carl-Fuhlrott-Gymnasiums ab jetzt während der Unterrichtszeit beobachten. Mit einem H-Alpha-Sonnenfilter wird das Schülerlabor Astronomie von einer reinen Sternwarte zur „Sonnenwarte“. Ermöglicht haben das vier Cronenberger Bürgervereine. Am Donnerstag war die offizielle Übergabe des hochtechnischen Gerätes an die Schule.

Rund 6000 Euro spendeten der BV Küllenhahn, der Cronenberger Bürger- und Heimatverein, der Bürgerverein Hahnerberg und Cronenfeld sowie Die Sudbürger für den Sonnenfilter. Der Vereinskontakt besteht schon lange. „Sie haben geholfen, die Sternwarte der Schule auszubauen“, sagte Michael Winkhaus, Leiter des Schülerlabors für Astronomie. Die Zusammenarbeit der Schule mit den Menschen im Stadtteil ist eng. „Wir wollen mit der Spende ein Zeichen setzen und als Verbund ‘Die Cronenberger’ das Projekt ‘Sonnenwarte’ auf den Weg bringen“, sagte Michael Ludwig, erster Vorsitzender des BV Küllenhahn.

Der H-Alpha-Sonnenfilter wurde bereits in einem gemischten Kurs eingesetzt, bei dem Fotos der Sonnenoberfläche entstanden waren. „Das sind Details, die einem sonst immer verborgen sind“, erklärte Mathematik- und Physiklehrer Winkhaus.

Auch Schulleiter Karl W. Schröder zeigte sich begeistert von dem Projekt. „Wir stärken so den naturwissenschaftlichen Schwerpunkt der Schule. Die Begeisterung, die von der Astronomie ausgeht, hat Auswirkungen. Viele Schüler studieren nach dem Abitur Physik.“