CDU Cronenberg: Auch Kittler wirft das Handtuch

CDU Cronenberg: Auch Kittler wirft das Handtuch

Wuppertal. In der Cronenberger CDU rumort es weiter. Nachdem der Stadtverordnete Andreas Weigel den Vorsitz im Stadtbezirksverband niedergelegt hat, ist nun auch Thomas Kittler mit sofortiger Wirkung vom Amt als Schriftführer zurückgetreten.

In einer Erklärung heißt es: „In der vergangenen Woche wurde innerhalb des Parteivorstandes der CDU ein Umgang gepflegt, der zum einen meinen persönlichen Werte- und Moralvorstellungen, aber auch den Grundprinzipien einer christlich-demokratischen Partei deutlich widerspricht. Zum anderen war durch private Befindlichkeiten einzelner Mitglieder eine konstruktive und kreative Zusammenarbeit nicht mehr möglich.“

Massiv greift Thomas Kittler die Sprecherin der CDU in der Cronenberger Bezirksvertretung und kommissarische Stadtverbandsvorsitzende, Claudia Schmidt, an. „Von ihr werden aktuell gegenüber den Medien, aber auch mir gegenüber Dinge behauptet, die nachweislich nicht der Wahrheit entsprechen“. Verärgert ist Thomas Kittler aber auch, dass ein Schreiben an den Wuppertaler Kreisvorsitzenden Jürgen Hardt und seinen Vertreter per Email nicht beantwortet wurde.

Erneut zeigt sich, dass es in der CDU Wuppertal auch trotz des angekündigten Rückzugs von Fraktionschef Bernhard Simon erhebliche Differenzen gibt. Weigel gilt als Simon-Befürworter. Er hatte seinen Rücktritt (die WZ berichtete) als Cronenberger Vorsitzender direkt nach dem Rücktritt des Fraktionsvorstandes erklärt. -hl