Bauarbeiter nach Unfall (34) in Lebensgefahr

Bauarbeiter nach Unfall (34) in Lebensgefahr

Küllenhahn. Rettungseinsatz auf der Baustelle: Am Montag gegen 13.40 Uhr rückte die Feuerwehr zu einem Rohbau an der Nesselbergstraße aus. Aus noch ungeklärter Ursache war ein 34 Jahre alter Zimmermann aus Essen vom Dachgeschoss des Gebäudes mehrere Meter in einen Treppenhausschacht gestürzt.

Im Keller des Rohbaus musste der Arbeiter zunächst vom Notarzt versorgt und für den Abtransport ins Bethesda-Krankenhaus in Position gebracht werden.

Feuerwehr und Polizei sprachen am Nachmittag von lebensgefährlichen Verletzungen. Um den Mann möglichst vorsichtig in den Rettungswagen zu bekommen, kam eine Schaufeltrage mit Vakuum-Matratze zum Einsatz, auf der der Schwerverletzte fixiert und abtransportiert wurde. mel

Mehr von Westdeutsche Zeitung