1. NRW
  2. Wuppertal
  3. Stadtteile
  4. Cronenberg

Alte Musuemsbahnen werden flottgemacht

Alte Musuemsbahnen werden flottgemacht

Kohlfurth. Auf dem Gelände des Bergischen Straßenbahnmuseums in der Kohlfurt wurde schon seit Wochen in Vorbereitung auf die noch junge Saison gewerkelt und gehämmert. An jedem zweiten Sonntag befahren die historischen Straßenbahnen seit dem 14. April die denkmalgeschützte Strecke.

Doch den sonntäglichen Ausfahrten, denen wie gestern nicht nur die Fahrgäste sondern die Vereinsmitglieder entgegenfiebern, gehen die samstäglichen Arbeiten im Museumsdepot voraus. Und da haben die ehrenamtlichen Museumsbahner alle Hände voll zu tun.

Fünf verschiedene Wagen sind in dieser Saison im Einsatz. Ein besonderer Hingucker ist darunter die Barmer Bergbahn 94. Grüne Lederpolster, Innenverkleidung aus Mahagoniholz und verchromte Griffe geben der historischen Bahn von 1928 einen edlen Anstrich. Stück für Stück wurde sie aufgearbeitet und 2009 in den Museums-Fahrbetrieb entlassen.

„Die Aufarbeitung eines Wagens kann bis zu zehn Jahre dauern“, erklärt Michael Schumann, Vorsitzender des Vereins Bergische Museumsbahnen. Dabei hat die Sicherheit natürlich höchste Priorität. Die Bahnen müssen so aufgearbeitet werden, dass sie den heutigen Vorschriften entsprechen. „Trotzdem soll der Fahrgast das Fahrgefühl wie früher haben“, sagt Schumann.

Auch der gelbe Wagen der Wuppertaler Stadtwerke von 1925 verbreitet sein ganz eigenes Flair. Im Innenraum finden 20 Gäste auf den Sitzen Platz. Eine historische Zigarrenwerbung schmückt das Fahrzeug von außen. „Besonders die Frauen mögen diesen Wagen, weil er so knuffig ist“, sagt Schumann. Über 30 Straßenbahnen besitzt das Museum, nur fünf davon wurden bisher restauriert.

Im kommenden Jahr wird eine weitere Bahn der Wuppertaler Stadtwerke auf die Strecke durch das Kaltenbachtal geschickt, noch steht sie aber hinten in der Werkstatt. „Vor allem bei der Innenausstattung muss noch einiges getan werden“, sagt Schumann, schließlich soll alles originalgetreu wieder hergestellt werden.

Ein Höhepunkt der Saison ist das alljährliche stattfindende Straßenbahnfest auf dem Kohlfurther Gelände.

Am Pfingstwochenende verwandelt sich die Museumshalle dann in eine große Modellbahnanlage — und auch alte Busse stehen zur Besichtigung bereit. „Bei gutem Wetter hatten wir schon bis zu 10 000 Besucher “, sagt Schumann.