30.000 Besucher: TiC Club feiert Rekord mit Liedern aus Hair

30.000 Besucher: TiC Club feiert Rekord mit Liedern aus Hair

Vorstand des TiC Clubs wurde bestätigt. Dirk Emde führt Förderverein als Vorsitzender.

Cronenberg. Das wichtigste vorweg: Die Führung des TiC Clubs, des Fördervereins des Theaters in Cronenberg, liegt weiter in bewährten Händen. Auf der Jahreshauptversammlung wurde der Vorstand in seinen Ämtern bestätigt: Dirk Emde bleibt 1. Vorsitzender und Martina Wortmann seine Stellvertreterin. Das Amt des Schatzmeisters wird weiterhin Ralf Funke ausführen. Unterstützt wird der Vorstand zudem von dem Schriftführer Christof Heußel sowie Hansotto Rademacher und Volkmar Leuthold, die im Beirat sitzen. Beisitzerin ist Ulrike Gevers.

Die Zusammenarbeit zwischen der Geschäftsführung des TiCs, bestehend aus Ralf Budde und Stefan Hüfner, und des Fördervereins läuft zurzeit sehr gut. „Ich bedanke mich ganz herzlich bei allen Mitgliedern. Ohne den Förderverein könnte das TiC nicht existieren“, bedankte sich Budde. Das Theater in Cronenberg wird von der Stadt finanziell unterstützt. In Zeiten, in denen die Kommunen jedoch kein Geld mehr haben, sei es umso wichtiger, dass das TiC auf den Förderverein und dessen rund 800 Mitglieder sowie andere Sponsoren zählen kann.

Fast durchweg positiv fällt die Bilanz des vergangenen Jahres aus: Zum einen konnte das TiC einen Zuschauerrekord von fast 30 000 Besuchern verzeichnen, zum anderen freute sich der Förderverein, das Theater im letzten Jahr mit 45 000 Euro unterstützen zu können. „Wir bieten Stücke für alle Altersklassen an. Besonders Inszenierungen für Familien liefen 2011 sehr gut“, sagte Geschäftsführer Stefan Hüfner. Stücke wie „Romeo und Julia“ trugen im vergangenen Jahr erheblich zum Besucherrekord bei. „Auch weiterhin wollen wir junge Talente fördern, indem wir professionelle Arbeitsbedingungen bieten“, schloss Ralf Budde die Versammlung.

Der eigentliche Höhepunkt der Veranstaltung zeigte sich dann am Ende. Das Ensemble des TiC präsentierte einige Songs aus dem Musical „Hair“, das im Mai Premiere feierte und aktuell in Cronenberg zu sehen ist.

Mehr von Westdeutsche Zeitung