1. NRW
  2. Wuppertal
  3. Stadtteile
  4. Barmen

Zweiter Baumarkt auf Lichtscheid: Parteien sind sich uneinig

Zweiter Baumarkt auf Lichtscheid: Parteien sind sich uneinig

Südhöhen. Die Pläne für einen zweiten Baumarkt auf Lichtscheid und die Ansiedlung eines Discounters für die Nahversorgung haben vor der Abstimmung über die entsprechenden Satzungsbeschlüsse zum Bebauungsplan im Stadtrat für Diskussionen gesorgt.

Kontrovers wurde es bei den Baumarkt-Plänen, die mit der Mehrheit der CDU und SPD auf den Weg gebracht wurden. „Eine planvolle Stadtentwicklung sieht anders aus“, sagte Ilona Schäfer von den Grünen: Während ein Lebensmittelmarkt auf den Südhöhen dringend nötig sei, gebe es in Wuppertal schon jetzt ein Überangebot an Baumärkten. Die FDP sprach von „Kannibalismus“, bei dem Schließungen nur eine Frage der Zeit seien, während Bernhard Sander von den Linken kritisierte, dass die Ansiedlung den Willen eines großen Teils der Bevölkerung missachte und zur Zersiedelung des Stadtgebiet beitrage. SPD und CDU befürworteten die Ansiedlungspläne: Abgesehen davon, dass es hier um die Entwicklung eines Privatgrundstücks gehe, seien Baumärkte in unmittelbarer Nähe zueinander in anderen Städten keine Seltenheit, wie CDU-Fraktionschef Michael Müller betonte.